Home » Damen News, Top News

Prinzessin der Nacht: Mikaela Shiffrin steht auch beim Nachtslalom in Flachau ganz oben

Mikaela Shiffrin (USA)

Mikaela Shiffrin (USA)

Flachau – Das 17-jährige Ski-Wunderkind Mikaela Shiffrin hat die diesjährige Auflage des Nachtslaloms in Flachau für sich entschieden. Die US-Amerikanerin benötigte für beide Läufe eine Gesamtzeit von 1:51,45 Minuten und verwies nach einer sehr guten Fahrt im vom schwedischen Trainer Soulard gesteckten Entscheidungsdurchgang die Schwedin Frida Hansdotter (+0,85) und  die Finnin Tanja Poutiainen (+1,10) auf die nächsten Plätze. Für Shiffrin ist der Sieg heute der dritte Saisonsieg im Torlauf. Bereits in Åre und in Zagreb gewann sie unter Flutlicht; diese Bedingungen scheinen dem Teenager, der mit dem heutigen Triumph 43.000 Euro reicher wurde, besonders zu liegen.

Mikaela Shiffrin: „Es ist unglaublich. Der untere Teil scheint einfach mein Abschnitt zu sein. Ich hab einfach versucht, den Ski laufen zu lassen. Ich hab die Leute gesehen und gehört und mir gesagt, die schreien für mich.“

Auf dem undankbaren vierten Platz klassierte sich Anna Swenn-Larsson als zweitbeste Schwedin. Ihr fehlten gerade einmal kümmerliche zwei Hundertstelsekunden auf Poutiainen. Fünfte wurde die Gesamtweltcupführende Tina Maze aus Slowenien (+1,26), die wieder ein sehr gutes Resultat einfuhr und ein Paradebeispiel an Konatanz ist. Als beste Österreicherin kam Bernadette Schild auf den sechsten Rang, der am Ende drei Zehntel auf einen Podiumsplatz fehlten. Siebte wurde die nächste Schwedin, in persona Maria Pietilä-Holmner (+1,88), die 0,05 Sekunden vor Sarka Zahrobska aus der Tschechischen Republik landete.

Bernadette Schild: „Wenn man mir gestern wer gesagt hätte, dass ich unter die Zehn fahre und Sechste werde, hätte ich gesagt: Scherz! Ich denke, ich wollte im 2. Lauf um das bisserl zu viel. Ich bin da etwas zu gerade in die Spuren gefahren und hab es im ersten Teil gerade noch so geschafft, daher hab ich dann im 2. Teil vielleicht nicht mehr ganz so angegriffen. Man weiß ja nicht, was sonst noch kommt. Aber die Zeit war dann nicht so schlecht. Ich bin kein Trainer, kann mich nicht selbst aufstellen. Aber ich denke, ich habe mich empfohlen und würde sehr gerne dabei sein bei der WM.“

Offizieller FIS Endstand: Slalom der Damen in Flachau

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

Maria Höfl-Riesch (GER)

Maria Höfl-Riesch (GER)

Ein erfreuliches Ergebnis fuhr die Schweizerin Michelle Gisin auf Platz neun ein. Mit der hohen Startnummer 43 ins Rennen gegangen, belegte sie im ersten Durchgang den 29. Rang. Mit einer fabelhaften Laufbestzeit katapultierte sie sich um zwanzig Ränge nach vorne und knüpfte sogar der souveränen Siegerin Shiffrin 78 (!) Hundertstelsekunden ab. Hinter der der Zehntklassierten Erin Mielzynski aus Kanada (+2,14) kam mit Wendy Holdener (+2,46) eine weitere Eidgenössin unter die besten Elf. Lena Dürr kam als beste Deutsche auf Rang 14 und hatte am Ende fast genau drei Sekunden Rückstand auf die US-amerikanische Flachau-Siegerin. Für die Nordtirolerin Niki Hosp wird es als 18. eng, wenn es um die WM-Tickets für den Torlauf in Schladming geht. Mit der sehr hohen Startnummer 50 schaffte es die DSV-Dame Babsi Wirth immerhin noch auf Rang 20.

Michelle Gisin: „Es ist unglaublich, ich weiß nicht, was ich hier mache. Ich habe einfach versucht, den Ski laufen zu lassen. Zwischendurch waren kleine Fehler drin, aber ich habe den Ski einfach laufen lassen.“

Ausgeschieden im zweiten Durchgang, der oben schneller war als im ersten Lauf und im Steilhang unrhythmisch gesetzt war, sind einige Läuferinnen. Die bekanntesten Ausfälle sind jene der Halbzeitführenden Maria Höfl-Riesch (GER), ihrer Teamkollegin Christina Geiger, der Österreicherinnen Michi Kirchgasser, Carmen Thalmann und Jessica Depauli und der Südtirolerin Manuela Mölgg.

Carmen Thalmann: „Mir geht’s gut, mir tut nichts weh. Vielleicht ein bisserl der Kopf.“

Maria Höfl-Riesch: „Im oberen Teil habe ich die Spuren sehr gut getroffen. Da wo ich ausgeschieden bin, war eigentlich eine glatte Piste. Ich hab gewusst, ich muss da den Schwung mitnehmen, hab aber eine Spur zu früh angedreht. Das ist eine Millimeter-Arbeit im Slalom. Natürlich bin ich enttäuscht, auch, weil es in den letzten Wochen im Slalom nicht gelaufen ist und heute wäre vielleicht ein Sieg möglich gewesen. Ich hab gewusst, dass Mikaela vorne ist. Ich hab gewusst, dass eine halbe Sekunde mehr klingt, als es ist – ein kleiner Fehler und das ist weg.“

In der Slalomwertung führt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Aber das ist nichts Neues. Genauso wie wenig wie der Umstand, dass sie die ganz großen Favoritin für die bevorstehende WM in Schladming ist.

Offizieller FIS Endstand: Slalom der Damen in Flachau

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.