Home » Damen News, Top News

Priska Nufer im skiweltcup.tv-Interview: „Jedes Rennen ist eine neue Chance, um noch stärker zu werden!“

© Gerwig Löffelholz / Priska Nufer

© Gerwig Löffelholz / Priska Nufer

Lungern – Die Schweizer Skirennläuferin Priska Nufer kam am 11. Februar 1992 auf die Welt. Sie gehört dem Swiss-Ski-B-Kader an und fühlt sich in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G am wohlsten. Im November 2007 bestritt sie ihre ersten FIS-Rennen. Ende 2008 feierte die aus Alpnach im Kanton Obwalden stammende Athletin ihr Europacupdebüt. Im Ski-Winter 2009/10 kletterte die sympathische Sportlerin zweimal aufs Europacup-Podest, was zur Folge hatte, dass sie das Jahr mit dem sehr guten vierten Rang in der Super-G-Wertung abschloss.

Im Folgejahr stieg sie noch einmal aufs Treppchen. Bei der Junioren-WM 2011 in Crans Montana schrammte Nufer knapp an einer Medaille vorbei und musste sich mit dem vierten Platz im Super-G begnügen. Ende 2011 durfte Nufer erstmals Weltcupluft schnuppern. Beim Slalom in Lienz konnte sie jedoch noch nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Genau einen Monat später fuhr die Eidgenossin bei der Super-Kombination von St. Moritz auf Position 30 und ergatterte somit ihren ersten Weltcupzähler ihrer noch jungen Karriere.

In der Summe konnte sie öfters in den Punkterängen klassieren. Das beste Weltcupergebnis ist bis dato der 20. Rang, den sie beim Super-G von Val d’Isère kurz vor Weihnachten des letzten Jahres erzielte. Bei der Ski-WM 2015 im US-amerikanischen Vail/Colorado zeigte Nufer eine beherzte Fahrt und klassierte sich auf Position 16.

Drei Erfolge bei FIS-Rennen und zwei Schweizer Juniorenmeisterschaften runden das Profil der 23-Jährigen ab. Im skiweltcup.tv-Interview sprach die junge Skirennläuferin über ihr Trainingslager auf Mallorca, ihre Liebe zu (etwas größeren) Tieren und das Mannschaftsgefühl. Außerdem gewährte sie uns einen kleinen Einblick in ihre Skiphilosophie.

© Kraft Foods / Priska Nufer

© Kraft Foods / Priska Nufer

skiweltcup.tv: „Priska, vor kurzem strampelten die eidgenössischen Ski-Girls unzählige Kilometer auf der sonnigen Baleareninsel Mallorca mit dem Rennrad ab. Warst du auch dabei? Wenn ja, welche positiven Erfahrungswerte nimmst du aus diesem Trainingslager mit?“

Priska Nufer: „Ich war auch dabei. Das Radtraining ist super, um mit dem Ausdauertraining zu beginnen. In diesem Jahr sind wir den Küstenklassiker gefahren: 140 Kilometer und 2200 Höhenmeter. Es war eine wunderschöne Tour, die an der Küste entlang beginnt und sich mit ständigen Aufs und Abs auszeichnet.“

skiweltcup.tv: „Weshalb ist das Rennradfahren ein wichtiger Punkt im breit gefächerten Trainingsprogramm einer Skirennläuferin? Welche Parallelen erkennst du persönlich zwischen diesen beiden Sportarten?“

Priska Nufer: „Die Ausdauer ist die Grundbasis. Es kann auch Joggen, Wandern oder Mountainbiken sein. Eine Skisaison ist lang. Je besser die Ausdauer ist, desto besser kommt man durch den anstrengenden Winter. Man erholt sich auch von Trainingseinheiten schneller.“

skiweltcup.tv: „In einem Film spricht die zweifache Gesamtweltcupsiegerin Anna Fenninger aus Österreich über ihre Liebe zu den Geparden und ihr Engagement, was die seltenen Wildkatzen angeht. Gibt es auch etwas, was dir am Herzen liegt und wo man als Außenstehender deine soziale Ader erkennt?“

Priska Nufer: „Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden. Darum mag ich allgemein Tiere, gemeint sind nicht gerade die kleinen Insekten, sondern die etwas größeren Tiere!“

© Gerwig Löffelholz / Priska Nufer

© Gerwig Löffelholz / Priska Nufer

skiweltcup.tv: „Was kann man von deiner Ski-Philosophie in Erfahrung bringen? Bist du ein Taktikfuchs oder jemand, der von Rennen zu Rennen entscheidet, eigene Grenzen auszuloten und aufgrund einer nahezu perfekten Fahrtweise auch Limits überschreiten kann?“

Priska Nufer: „Beim Skifahren und auch sonst im Leben entscheide ich viel durch meinen Instinkt und mein Gefühl. Die schwierigen Stellen eines Laufes präge ich mir gut ein, und die anderen Tore fahre ich nach Instinkt an. Jedes Rennen ist eine neue Chance, um noch stärker zu werden.“

skiweltcup.tv: „Priska Nufer in der ehrlichen Selbstkritik: Was sind deine Stärken, und was sind deine Schwächen, die du unbedingt noch in diesem Sommer zu deinen Stärken umwandeln möchtest?“

Priska Nufer: „Auf den Skiern kann ich mich sicherlich noch im Gleiten und technischen Bereich steigern.“

© Kraft Foods / Priska Nufer

© Kraft Foods / Priska Nufer

skiweltcup.tv: „Wenn man sich ein Ski-Kalenderjahr anschaut, erkennt man, dass man sowohl bei den Rennen in der kalten Jahreszeit als auch bei den Trainingseinheiten im Sommer und Frühherbst immer mit den gleichen Personen unterwegs ist. Gibt es im Swiss-Ski-Team eine Kollegin, mit der du auch abseits der Renn- und Trainingstermine etwas unternimmst?“

Priska Nufer: „Sehr gerne trainiere ich im Team. Man ist ja auch an Abenden oder Ruhetagen im Winter zusammen. Deshalb ist es mir auch wichtig, die wenige freie Zeit neben dem Training mit meiner Familie und Freunde zu nützen.“

skiweltcup.tv: „Lara Gut hat einen eigenen Trainer, Anna Fenninger möchte einen. Ist das im Hinblick auf das Zusammengehörigkeitsgefühl eines Kollektivs förderlich, wenn die Stars innerhalb einer Mannschaft eigene Süppchen kochen oder andersrum auch individuelle Betreuung erfahren dürfen bzw. können?“

Priska Nufer: „Ich finde, dass jeder Mensch für sich selber entscheiden können soll, was für ihn das Beste ist!“

skiweltcup.tv: „Auch wenn es im nächsten Winter keine olympischen Winterspiele und keine Weltmeisterschaften gibt, welche Nachricht möchte Priska Nufer am Ende der bevorstehenden Saison 2015/16 am liebsten über sich lesen?“

Priska Nufer: (lacht) „Dass sie erfolgreicher war, als sie sich zu Beginn der Saison noch vorstellen konnte!“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.