Home » Alle News, Fis & Europacup

Rahel Kopp entscheidet EC-Super-Kombi von Châtel für sich

© Kraft Foods  /  Rahel Kopp

© Kraft Foods / Rahel Kopp

Châtel – Im französischen Châtel wurde heute eine Super-Kombi ausgetragen. Dabei gewann die Schweizerin Rahel Kopp in einer Zeit von 1.51,42 Minuten. Zweite wurde die Norwegerin Maren Skjøld (+0,30). Den dritten Platz teilten sich die Französin Romane Miradoli und die Südtirolerin Anna Hofer (je +0,70). Diese beiden Damen lagen nach dem Super-G noch in Front.

Fünfte wurde die Südtirolerin Karoline Pichler (+0,79). Die Italienerin Jole Galli (+0,81) hatte als Sechste auch wenig Rückstand auf einen Podestrang. Beste Österreicherin wurde Sabrina Maier (+0,84), die als Siebte noch vor ihrer Mannschaftskollegin Christine Schreyer (+1,49) abschwang.

Laura Pirovano (+1,52), eine weitere Vertreterin der Squadra Azzurra, belegte den neunten Platz. Wenn man das Klassement betrachtet, wurde Jasmina Suter zweitbeste Eidgenossin. Sie war 1,54 Sekunden langsamer als ihre erfolgreiche Teamkollegin. Die Deutsche Kira Weidle (+2,04) konnte mit dem einzigen Slalomdurchgang noch acht Ränge gutmachen und klassierte sich auf dem 14. Rang.

Nachdem bereits am 12. Dezember des letzten Jahres eine Super-Kombi im norwegischen Kvitfjell ausgetragen wurde und keine weiteren Kombis stattfinden, sicherte sich die Wikingerin Skjøld, die zuhause gewann, vor der heutigen Tagessiegerin Kopp die Disziplinenwertung.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Endstand: Europacup Alpine Kombination der Damen in Châtel

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.