Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Ramon Zenhäusern entscheidet Europacup Speed-Slalom in Innichen für sich

© Gerwig Löffelholz / Ramon Zenhäusern (SUI)

© Gerwig Löffelholz / Ramon Zenhäusern (SUI)

Innichen – Am heutigen Sonntag wurde in Innichen ein Europacup-Speedslalom ausgetragen. In einer Zeit von 51,50 Sekunden hatte am Ende der Eidgenosse Ramon Zenhäusern sehr knapp die Nase vorn. Zweiter wurde der Österreicher Christian Hirschbühl (+0,02), Dritter Zenhäuserns Mannschaftskollege Reto Schmidiger (+0,31).

Pech hatte der Italiener Giordano Ronci. Er schrammte um eine winzige Hundertstelsekunde am Podest vorbei. Auf Rang fünf klassierte sich der Franzose Maxime Rizzo (+0,44); er war um 0,03 Sekunden schneller als sein Teamkollege Clement Noël. Hans Vaccari von der Squadra Azzurra und Marc Rochat vom Swiss-Ski-Team teilten sich mit je einem Rückstand von 49 Hundertstelsekunden auf Zenhäusern den siebten Platz.

Sandro Simonet aus der Schweiz lag als Neunter 55 Hundertstelsekunden auf seinem triumphierenden Landsmann zurück, und der Kroate Matej Vidovic (+0,57) die besten Zehn vervollständigte. Punkte gab es aus DSV-Sicht für Dominik Stehle (+1,19) auf Rang 14. Fabian Bacher (+1,97) aus Südtirol durfte sich als 15. über 156 Zähler freuen.

In der Disziplinenwertung gewann Reto Schmidiger mit 432 Punkten. Marc Digruber lag elf, Christian Hirschbühl 15 Punkte zurück.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Speed-Slalom der Herren

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.