Home » Alle News, Damen News

Raphaela Suter muss eine Pause einlegen

Raphaela Suter muss eine Pause einlegen (Foto: Andreas Münger / Swiss-Ski)

Raphaela Suter muss eine Pause einlegen (Foto: Andreas Münger / Swiss-Ski)

Schwyz – Für die junge Schweizer Skirennläuferin Raphaela Suter ist das Jahr 2016 schon zu Ende. Die Eidgenossin hat in Saas Fee trainiert, ehe sie nun eine neue Herausforderung annehmen muss. Bei den Staatsmeisterschaften 2015 stürzte sie schwer im Abfahrtstraining und zog sich einen Kreuzbandriss im linken Knie und einen Trümmerbruch des rechten Schien- und Wadenbeins zu.

Jetzt muss sich die 19-jährige Athletin von sämtlichen Platten und Schrauben befreien lassen. Anfänglich wollte sie ja die kommende Saison mit dem Metall im Bein fahren und sich 2017 unters Messer begeben. Da aber der Heilungsprozess für die Angehörige des C-Kaders positiv verlaufen ist, wird die jüngere Schwester von Jasmina Suter am 21. September operiert.

Die Schweizerin weiß, dass die Operation sein muss. Auch wenn sie früher als geplant stattfindet, kann es sein, dass sie im Januar 2017 wieder auf den Skiern stehen wird. In Gstaad besucht sie die Hotelfachschule. Auch das Training in Saas Fee tat ihr mehr als nur gut, denn sie war seit dem Horrorsturz lange ohne Schneekontakt. Wir wünschen Raphaela Suter auf diesem Wege alles Gute und hoffen mit ihr, dass die Rückkehre auf Schnee Anfang 2017, sozusagen als verspätetes Weihnachtsgeschenk, erfolgen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.skionline.ch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.