Home » Alle News, Herren News

Razzoli führt beim Slalom der Herren in Zagreb

Stürmischer Wind, frenetische Fans und ein bunt gemischtes Führungstrio mit Italien, Kroatien und Österreich. So präsentierte sich der 1. Slalom Durchgang der Herren auf den Bärenberg vor den Toren Zagrebs. 

Nach dem 1. Lauf auf dem „Hausberg Sljeme“ führt der Italiener Giuliano Razzoli in einer Zeit von 56.08 Sekunden vor dem kroatischen Lokalmatador Ivica Kostelic (+ 0.22) und dem Österreicher Benjamin Raich (+ 0.44). 

Die Stimmung der über 20.000 Besucher ist nach dem starken Lauf von Kostelic auf dem Siedepunkt. Der Kroate will sich heute seinen Kindheitstraum erfüllen. Ein Sieg auf dem Sljeme wo er von Kindheit an trainiert hat. „Ich weiß, dass ich nur gut fahren muss, um den Sieg zu holen. Mit meinem ersten Lauf bin ich zufrieden“, strotzt der Kroate vor Selbstvertrauen. 

Benjamin Raich ging mit einem gesundheitlichen Handicap ins Rennen zeigte aber einen starken Lauf: „Meine Fahrt war schon gut aber ich hab gestern irgendwas schlechtes erwischt beim Essen und die ganze Nacht erbrochen und schlecht geschlafen. Man merkt schon dass der Wind geht. Aber es hat nicht gestört.“ 

Hinter dem Führungstrio reihte sich der Schwede Andre Myhrer (+ 0.46) vor dem Franzosen Julien Lizeroux (+ 0.47) und dem Südtiroler Manfred Mölgg (+ 0.67) auf dem 4. Rang ein. 

Reinfried Herbst (+ 0.70) aus Österreich klassierte sich vor dem Gesamtweltcupführenden und zugleich besten Schweizer Silvan Zurbriggen (+ 0.75) auf dem 7. Rang ein. 

Sein Mannschaftskollege Marcel Hirscher musste sich nach dem 1. Durchgang, hinter dem Franzosen Christian Deville mit dem 10. Platz begnügen. 

Mit einem Zeitrückstand von 1.20 Sekunden beendete die Deutsche Slalomhoffnung Felix Neureuther, direkt hinter Axel Beck (+ 1.06) aus Schweden, als Zwölfter den 1. Lauf. 

Die Herren sind zum vierten Mal in Zagreb zu Gast. Die Premiere 2008 gewann der Österreicher Mario Matt, 2009 triumphierte der Franzose Jean-Baptiste Grange. 2010 stand erstmals Giuliano Razzoli ganz oben. Der Italiener sollte sich knapp zwei Monate später auch zum Olympiasieger krönen. Ein gutes Omen für Razzoli ? Der Finaldurchgang um 18.00 Uhr wird es zeigen. 

Österreichische Rennfahrer beim Slalom der Herren in Zagreb 

 3  1  50625 RAICH Benjamin  1978  AUT   56.52    56.52
 7  2  50605 HERBST Reinfried  1978  AUT   56.78    56.78
 10  6  53831 HIRSCHER Marcel  1989  AUT   56.97    56.97
 15  12  50624 PRANGER Manfred  1978  AUT   57.30    57.30
 23  49  50981 HOERL Wolfgang  1983  AUT   57.99    57.99
 39  42  50707 MATT Mario  1979  AUT   58.38    58.38
 40  35  50824 DREIER Christoph  1981  AUT   58.45    58.45
 49  34  50547 SCHOENFELDER Rainer  1977  AUT   59.36    59.36
 50  48  50931 BECHTER Patrick  1982  AUT   59.37    59.37

 

Schweizer Rennfahrer beim Slalom der Herren in Zagreb 

8  5  510890 ZURBRIGGEN Silvan  1981  SUI   56.83    56.83
 17  19  511127 GINI Marc  1984  SUI   57.61    57.61
 36  39  510997 BERTHOD Marc  1983  SUI   58.27    58.27
 37  45  511174 VOGEL Markus  1984  SUI   58.35    58.35
 44  44  511896 MURISIER Justin  1992  SUI   58.79    58.79
 65  66  511908 SCHMIDIGER Reto  1992  SUI   1:11.78    1:11.78

 

Deutsche Rennfahrer beim Slalom der Herren in Zagreb 

12  8  201702 NEUREUTHER Felix  1984  GER   57.28    57.28
 54  57  202462 DOPFER Fritz  1987  GER   59.62    59.62
 57  70  200337 LIEBL Sebastian  1989  GER   1:00.37    1:00.37

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.