Home » Alle News, Herren News

Reinfried Herbst beendet am Ende der Saison seine lange Karriere

© Kraft Foods / Reinfried Herbst

© Kraft Foods / Reinfried Herbst

Adelboden – Nach Max Blardone wird ein weiterer Altmeister die Skier am Ende der Saison an den Nagel hängen. Der Österreicher Reinfried Herbst, 37-jährig, aus Unken im Salzburger Land, hat diese Nachricht auf seiner Facebook bekanntgeben. Nach 15 Jahren im Weltcup hat der routinierte Skirennläufer genug. Er debütierte 2001 in Kitzbühel und der diesjährige Slalom in Adelboden ist sein letzter Auftritt auf dem Chuenisbärgli.

Nichtsdestotrotz ist „Reini“ einer der besten österreichischen Slalomläufer des letzten Jahrzehnts. In der Saison 2009/10 holte er sich die kleine Kugel im Torlauf-Weltcup. 2006 fuhr im olympischen Slalom von Turin zu Silber. Insgesamt kletterte er 16 Mal auf das Podest und stand neunmal ganz oben. Seine größten Erfolge waren die Siege auf der Planai in Schladming in den Jahren 2009 und 2010. Sein erster Weltcupsieg wurde 2006 eingefahren. Damals gastierte der Weltcupzirkus im japanischen Shigakogen.

Bleibt noch Herbsts Abschiedszeilen : „Das wird ja vielleicht doch noch was mit dem Slalomrennen morgen. Vorfreude auf meinen letzten Adelboden Auftritt.“

Bericht fpür skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: Reinfried Herbst (Facebook), www.fantaski.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.