Home » Herren News, Top News

Reinfried Herbst macht weiter – Vertragsverlängerung mit Fischer

© Claudia Egger / Reinfried Herbst

© Claudia Egger / Reinfried Herbst

Seit nunmehr zwei Saisonen ist er auf dem Material des österreichischen Familienunternehmens – Fischer Sports – unterwegs. Und soeben hat er den Vertrag mit seinem Ausstatter verlängert. Was seine Ziele für die kommende Saison sind und wir er es schafft als „alter Hase“ noch mit dem Nachwuchs im Skizirkus mitzuhalten hat er uns in einem kurzen Interview verraten:

Du bist seit der Saison 2012/2013 Teil der Fischer Familie und hast soeben deinen Vertrag mit dem öberösterreichischen Familienbetrieb um zwei weitere Jahre verlängert. Was hat dich dazu motiviert?

Das Material spielt heutzutage eine extrem große Rolle bei uns im Skizirkus und da ich mich bei Fischer bestens betreut und unterstützt fühle, war es für mich kein Thema hier eine Veränderung vorzunehmen. Noch dazu fühle ich mich mit der Betreuung rund um Siegfried Voglreiter und meinen Servicemann Manfred Brunner sehr wohl.

Vor kurzem hast du dir deinen zweiten österreichischen Staatsmeistertitel gesichert. Ein toller Saisonabschluss. Wie zufrieden bist du mit der Saison 13/14?

Naja, diese Saison hat mir wirklich alles abverlangt. Skifahrerisch war ich mit dieser Saison eigentlich sehr zufrieden. Aber was die Ergebnisse betrifft wurde ich weit unter meinen Wert geschlagen. Das aus verschiedenen Gründen: Einige Male ging ich zu sehr ans Limit, wie beispielsweise in Sotchi bei den Olympischen Spielen oder beim Nightrace Schladming, wo ich es bei den letzten Toren mit dem Risiko übertrieben hatte. Und einige Male hatte ich sicher das Glück nicht auf meiner Seite. Mir fehlte wirklich nicht viel für die absoluten Spitzenplätze, aber das Sprichwort „Wenns läuft, dann läufts“ trat bei mir leider im verkehrten Sinn ein. Der österreichische Meister war dann noch ein versöhnlicher Abschluss. Am Ende muss ich sagen, bei sieben von neun Weltcup Rennen unter den Top-13, im Slalom Weltcup auf Rang 14  – somit in den Top 15 der Welt und drittbester Österreicher zu sein –  obwohl meine Ergebnisse alles andere als gewünscht verlaufen sind, geben Hoffnung auf mehr.

In der kommenden Saison erwartet die Alpinen Skifans wieder eine Ski-WM. In Vail/Beaver Creek (USA). Was sind deine Ziele für 14/15?

Ganz klar. Einen positiven und erfolgreichen Lauf loszutreten und mein Können aufs Papier zu bringen. Dann kann es auch für mich eine richtig super Saison mit Stockerlplätzen werden.

Vor kurzem bist du in dein neues Haus in Salzburg gezogen – wie wichtig sind Auszeiten für dich und vor allem Zeit mit deiner Familie?

Das Umfeld und die Familie geben mir einen sehr großen Rückhalt. Vor allem, wenn es mal nicht so läuft ist es eine große Hilfe ein schlechtes Ergebnis aufzuarbeiten.

Du bist mit deinen 35 Jahren einer der „älteren“ unter den Slalomfahrern. Wie schafft man es dennoch mit den Jungen mitzuhalten?

Natürlich merkt man immer wieder mal, dass die Trainings und Rennen ein wenig mehr in den Knochen sitzen als früher. Aber hier spiele ich meine Routine aus und teile mir die Trainings besser ein und schaffe es so, dass ich am Renntag meine 100 Prozent bringen kann. Hierfür ist natürlich mein Umfeld mit Therapeuten und Heilpraktikern sehr wichtig.

Nach der Saison ist vor der Saison. Wie geht es jetzt bei dir die kommenden Monate über weiter?

Die Fischer Ski werden jetzt mal ins Eck gestellt und im Juli dann wieder ausgepackt. Nach dieser Saison ist es für mich einmal wichtig, einen gewissen Abstand zum Skisport zu  bekommen, so dass ich dann wieder richtig heiß auf das Sommer- und Schneetraining bin. Im April werde ich schauen, dass ich einen vernünftigen Plan stricke, um dann für die Saison gut vorbereitet zu sein.

Fischer Sports feiert 2014 seinen 90sten Geburtstag. Was wünschst du deinem Skihersteller?

Als erstes möchte ich der Familie Fischer gratulieren, die über so lange Zeit das Unternehmen zu dem gemacht hat, was es heute ist. Ich wünsch der Firma Fischer, dass sie ihre Ziele in der Zukunft umsetzen können und hierfür natürlich wieder richtig gute Winter mit viel Schnee. Dann kaufen die Leute wieder eine neue Ausrüstung und hier ist es unumgänglich sich einen Fischer Ski und Schuh zuzulegen.

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.