Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup

Ricarda Haaser hält in Coronet Peak die österreichische Fahne hoch

Ricarda Haaser hält in Coronet Peak die österreichische Fahne hoch

Ricarda Haaser hält in Coronet Peak die österreichische Fahne hoch

Coronet Peak – Auch die Damen sind in Coronet Peak im Einsatz. Beim ersten Slalom triumphierte die ÖSV-Dame Ricarda Haaser in einer Zeit von 1.41,56 Minuten. Nachdem sie schon im ersten Lauf mit Bestzeit glänzte, war der zweite Durchgang nur noch Formsache.

Haaser distanzierte ihre Teamkollegin Katharina Huber um 1,82 Sekunden auf Platz zwei. Dritte wurde Adriana Jelinkova (+1,97) aus den Niederlanden. Die Tirolerin Christina Ager (+3,11) reihte sich auf Rang vier ein. Die Eidgenossin Anja Schneider (+5,95) riss als Achte des Tages bereits viel Zeit auf die Siegerin auf. Sowohl Schneiders Landsfrau Bettina Schneeberger als auch deren österreichische Namensvetterin Rosina Schneeberger schieden im ersten Durchgang aus.

Morgen steht erneut ein Torlauf auf dem Programm. Wer Haaser kennt, weiß, dass sie alles daransetzen wird, um noch einmal überlegen zu gewinnen. Geht es nach der Konkurrenz, will man den Schaden begrenzen und den Rückstand verkürzen. Mal sehen, wessen Rechnung am Ende aufgehen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner


09-ergebnis-coronet-peak-sl-damen-2016-001

Anmerkungen werden geschlossen.