Home » Alle News, Herren News, Top News

Riccardo Tonetti kann trotz WM-„Blech“ zufrieden sein

Riccardo Tonetti kann trotz WM-„Blech“ zufrieden sein

Riccardo Tonetti kann trotz WM-„Blech“ zufrieden sein

Åre – Am Ende freuten sich der Franzose Alexis Pinturault, der Slowene Stefan Hadalin und der Österreicher Marco Schwarz über ihre Medaillen in der WM-Kombination von Åre. Um ein Haar wäre auch der Südtiroler Riccardo Tonetti aufs weltmeisterliche Podest geklettert.

So fehlten dem Bozner 21 Hundertstelsekunden auf Edelmetall. Der Südtiroler schwang in der Abfahrt als 16. ab. Im Torlauf, seiner besseren Disziplin, zeigte er eine gute Fahrt. Oben fuhr er etwas zu brav, sodass man sagen kann, dass er die Medaille im ersten Streckenabschnitt liegen ließ.

Dominik Paris entschied die Abfahrt für sich, Christof Innerhofer lag auf Platz vier. Doch sowohl der Ultner als auch der Pusterer hatten im Slalom nichts zu melden. Paris riss im Torlauf drei Sekunden auf und wurde bis auf den neunten Endrang zurückgereicht; Innerhofer sah gar nicht das Ziel. Trotzdem gratulierten sie ihrem Teamkollegen Tonetti zu Position vier, selbst wenn der Gewinn einer Medaille schöner gewesen wäre.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.