12 Februar 2019

Riesengroßes Pech für Henrik von Appen bei Saisonhöhepunkt

Riesengroßes Pech für Henrik von Appen bei Saisonhöhepunkt
Riesengroßes Pech für Henrik von Appen bei Saisonhöhepunkt

Åre – Der 24-jährige Skirennläufer Henrik von Appen zog sich bei seinem Sturz in der gestrigen Kombi-Abfahrt wohl eine Knieverletzung zu. Dass das just beim saisonalen Höhepunkt passiert, ist weniger erfreulich.

Der Chilene verlor nach knapp 20 Fahrsekunden bei der Traverse die Kontrolle über seine Skier und fiel zuerst auf den Rücken. Die Fernsehbilder waren nicht schön. Man hörte seine Schreie bei seinem Sturz, ehe er in den Fangzaun krachte und liegen blieb.

Die Kombi-Abfahrt wurde für 20 Minuten unterbrochen. Der Bruder von Henrik von Appen sagte am Mittwoch, dass die Ärzte keinen Bruch feststellen konnten, er sich jedoch einer weiteren MRT-Untersuchung unterziehen muss. Mit dieser Magnetresonanztherapie soll ermittelt werden, wie schwer die Bänder im Knie in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportschau.de

Verwandte Artikel:

ÖSV Talent Lukas Feuerstein geht mit viel Optimismus in die kommende Ski Weltcup Saison
ÖSV Talent Lukas Feuerstein geht mit viel Optimismus in die kommende Ski Weltcup Saison

Saas-Fee – Wenn man in der vergangenen Saison im Team Austria von einem Aufsteiger sprechen kann, trifft diese Aussage wohl auf den 21-jährigen Vorarlberger Lukas Feurstein zu. Der Skirennläufer, der mit Head-Skiern unterwegs ist, spulte in erfolgreicher Manier die ersten Schneetage auf dem Gletscher von Saas-Fee ab. Gemeinsam mit seinem Cousin Patrick teilt er das… ÖSV Talent Lukas Feurstein geht mit viel Optimismus in die kommende Ski Weltcup Saison weiterlesen

Alexander Köll beendet vorzeitig seine Karriere (Foto: © Atomic Marketing)
Alexander Köll beendet vorzeitig seine Karriere (Foto: © Atomic Marketing)

Innsbruck/Stockholm – Der schwedische Skirennläufer Alexander Köll beendet seine sportliche Laufbahn. Für ihn kommt diese Entscheidung als härteste seines Lebens gleich. Eine Nackenverletzung hat seine Sicht beeinträchtigt. Im Dezember 2020 kam er bei einem Training zu Sturz. Von dieser Verletzung erholte sich der Angehörige des Drei-Kronen-Teams bis zum heutigen Tag nicht vollständig. Das erlittene Schleudertrauma… Alexander Köll beendet vorzeitig seine Karriere weiterlesen

Kjetil Jansrud will auch in Zukunft dem Ski Weltcup Rennsport treu bleiben
Kjetil Jansrud will auch in Zukunft dem Ski Weltcup Rennsport treu bleiben

Kjetil Jansrud stellte nach dem Ski Weltcup Rennen in Kvitfjell im März 2022 die Skier ins Regal. Der Speedspezialist hofft, dass er auch in Zukunft mit dem Sport verbunden bleibt. Kjetil Jansurd: „Bis jetzt ist noch nichts offiziell, aber ich hoffe, dass ich mich im Fernsehen als Fachmann einbringen kann. Aber es noch andere Angebote,… Kjetil Jansrud will auch in Zukunft dem Ski Weltcup Rennsport treu bleiben weiterlesen

Auch für Tessa Worley geht es wieder los
Auch für Tessa Worley geht es wieder los

Les Deux Alpes – Die französische Riesentorlaufspezialistin Tessa Worley steht wieder auf den Skiern. Sie freut sich auf den kommenden Winter im Allgemeinen und die Heim-WM in Courchevel/Méribel im Besonders. Die Gewinnerin der Disziplinenwertung im Winter 2021/22 ist glücklich. Sie trainierte am Dienstag und Mittwoch in Les Deux Alpes. Auch wenn sie Ende Juli in… Auch für Tessa Worley geht es wieder los weiterlesen

Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!
Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!

St. Vigil in Enneberg – Wenn wir in unserer großen Chronik blättern, erkennen wir, dass am heutigen Freitag der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg einen runden, nämlich seinen 40. Geburtstag feiert. Der Ladiner, ein erfolgreicher Riesentorlauf- und Slalomspezialist, hatte vor kurzer Zeit seine Karriere beendet. Außerdem wurde er Vater des kleinen Franz. Mit 15 Jahren bestritt… Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren! weiterlesen