Home » Herren News, Top News

Riesenslalom in Adelboden: Postkartenwetter, faires Publikum und Halbzeitführung für Hirscher

Marcel Hirscher (AUT)

Marcel Hirscher (AUT)

Adelboden – Marcel Hirscher gegen Ted Ligety: Das Duell geht in die nächste Runde. Doch blicken wir in die Gegenwart. Der ÖSV-Skirennläufer Marcel Hirscher führt nach dem ersten Durchgang im Riesentorlauf von Adelboden mit einer Zeit von 1:14.22 Minuten. Auf dem zweiten Platz liegt nach einem Husarenritt und einer akrobatischen Einlage bei der Einfahrt ins Ziel der US-Amerikaner Ted Ligety (+0,17). Den dritten Platz belegt der Franzose Thomas Fanara, der schon einen Respektabstand von 1,06 Sekunden aufweist.

Marcel Hirscher: „Das Gute war, dass die anderen auch Fehler gemacht haben. Es muss wirklich schwer zu fahren sein. Wenn man keinen Vergleich hat, dann ärgert man sich über seinen Fehler noch mehr. Es war knapp, aber es ist sich noch ausgegangen. Es waren teilweise saugeile Schwünge dabei, die ich schon lange nicht mehr gefahren bin, das hat mir richtig getaugt.“

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE 

Offizieller FIS Zwishenstand: Riesenslalom der Herren in Adelboden 

Auf Platz vier rangiert Aksel Lund Svindal. Der Norweger hat 18 Hundertstelsekunden Rückstand auf Fanara und hat noch alle Chancen auf das Podium. Der Franzose Alexis Pinturault, der heuer schon ein Rennen für sich entscheiden konnte, belegt den zwischenzeitlichen fünften Platz (+1,37) und liegt einen Hauch vor Ivica Kostelic aus Kroatien (+1,43). Weitere drei Hundertstelsekunden hinter Kostelic liegt der beste Azzurro, in persona Max Blardone.

Fritz Dopfer und Felix Neureuther haben einen sehr guten ersten Lauf hinter sich. Die DSV-Starter belegen mit 1,51 bzw. 1,63 Sekunden die Ränge acht und neun. Interessant ist der Fakt, dass Neureuther vergaß, die Akkreditierung abzunehmen und mit dieser um den Hals das Chuenisbärgli bezwang. Auf Platz zehn rangiert derzeit der zweitbeste Österreicher. Benjamin Raich, der routinierte Pitztaler benötigte für den ersten Durchgang eine Zeit von 1:16.02 Minuten.

Fritz Dopfer: Das Gefühl vom letzten Jahr, was ich mit nach Adelboden gebracht habe war sehr gut. Mit meinen 1. Lauf bin ich eigentlich rechtzufrieden. Er war nicht so gut wie im letzten Jahr, aber solide ins Ziel gebracht. Bei der Einfahrt in den Zielhang habe ich vielleicht etwas zu viel rausgenommen, da hätte ich noch etwas mehr Gas geben können. Aber auf diese Leistung lässt sich aufbauen. Im zweiten Lauf will ich noch einmal angreifen und vielleicht ein paar Plätze gutmachen.

Benjamin Raich: „Natürlich ist es gut, wenn man den Hang kennt. Meine Leistung war aber eher durchschnittlich. Ich hab mehr drauf, aber der letzte Zug hat gefehlt.“

Manfred Mölgg, der beste Südtiroler, liegt derzeit auf dem zwölften Platz, zeitgleich mit dem Österreicher Philipp Schörghofer. Die Schweizer Herren enttäuschten wieder einmal und müssen sogar bangen. Didier Defago fuhr knapp an der Finalqualifikation vorbei, und Carlo Janka sah nach einem Ausfall im ersten Lauf nicht das Ziel.

Philipp Schörghofer: „Oben war es nicht gut, dann bin ich ganz gut reingekommen. Es heißt noch gar nichts, ich will versuchen, das umzusetzen, was ich im Training erarbeitet habe.“

Überdies unterlief den krisengeschüttelten Eidgenossen gestern ein eigenartiger Fauxpas. Allerorts wurde Vincent Gaspoz als Weltcup-Debütant präsentiert. Dessen ungeachtet darf er heute keineswegs an den Start gehen, da mit seinem Landsmann Elia Zurbriggen (Sohn von Weltcuplegende Pirmin Zurbriggen, Anm. d. Red.) ein Läufer außerhalb der besten 100 ins Rennen geschickt wird. Laut Reglement ist nur pro Land einer erlaubt, daher war Gaspoz nur als Vorläufer mit dabei.

Soweit der Stand nach 35 Startern. Den aktuellen Zwischenstand erfahren Sie natürlich in unserer Liveticker in der Menüleiste oben.

Offizieller FIS Zwishenstand: Riesenslalom der Herren in Adelboden 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.