Home » Alle News, Damen News, Top News

Roberta Melesi ist der Unglücksrabe im azurblauen Team

Roberta Melesi ist der Unglücksrabe im azurblauen Team. (Foto: © Archivio FISI/Gabriele Facciotti/Pentaphoto)

Roberta Melesi ist der Unglücksrabe im azurblauen Team. (Foto: © Archivio FISI/Gabriele Facciotti/Pentaphoto)

Lecco/Copper Mountain – Voller Zuversicht war die 23-jährige italienische Skirennläuferin Roberta Melesi nach Übersee aufgebrochen. Sie hatte als 24. Beim Ski Weltcup Opening in Sölden ihre ersten Punkte im Konzert der Großen gesammelt und freute sich auf die Einheiten in Copper Mountain, um sich optimal auf die Einsätze in Killington und Lake Louise vorzubereiten.

Doch seit einem Trainingssturz im US-Bundesstaat Colorado musste sie nach Italien heimfliegen. Nach den ärztlichen Untersuchungen in Mailand ist die Lage für die 23-Jährige alles andere als positiv. Die Saison 2019/20 ist wohl fast beendet; die Athletin hat Verletzungen an beiden Knien. Sie sieht diesen Rückschlag als Teil des Spiels, aber sie wird ihr Bestes geben, um so schnell wie möglich wieedr auf den Skiern zu stehen.

In der Vergangenheit holte die Verletzungshexe die Ski-Dame aus Lecco oft heim. Melesi beißt aber die Zähne zusammen und muss pausieren. Eigentlich schade, denn durch ihre guten Leistungen im Vorjahr hatte sie sich fix für den Weltcup qualifiziert. Mit der Reha hat sie bereits begonnen. In den nächsten Wochen stehen Routinekontrollen auf dem Plan. In rund zwei Monaten wird sie wieder wettbewerbsfähig sein.

Derzeit geht sie mit Krücken und drückt den Teamkolleginnen die Daumen. Etwas anderes bleibt ihr gegenwärtig auch nicht übrig.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.