Home » Alle News, Damen News

Roberta Midali macht Fortschritte und freut sich über positiven Reha-Verlauf

Roberta Midali, nach ihrem Auftritt beim Slalom von Lienz, mit gebrochenen Stock. (Foto: facebook / privat)

Roberta Midali, nach ihrem Auftritt beim Slalom von Lienz, mit gebrochenen Stock. (Foto: facebook / privat)

Bormio – Das Verletzungspech der jungen italienischen Skirennläuferinnen im abgelaufenen Winter war groß. So hat es den Jahrgang 1994 erwischt. Gleich drei Athletinnen verletzten sich. Dazu zählen Federica Sosio, Roberta Midali und Karoline Pichler. Doch wie geht es dem Trio? Sosio, die in Bormio zuhause ist, verletzte sich beim Slalom in Santa Caterina. Für sie bedeutete der Riss des vorderen Kreuzbandes das vorzeitige Saisonende.

Midali berichtete, dass die Reha gut verlaufe. So hat sie in Bormio Terme gearbeitet. Nun befindet sie sich in der Physioclinic in Mailand, um noch bessere Fortschritte zu erzielen. Dabei beobachten beispielsweise die Physiotherapeuten gespannt die Übungseinheiten der Sportlerin in der Turnhalle. Zudem möchte sie sich bei allen Mitarbeitern in den Zentren für ihre Professionalität bedanken.

Sie alle sind dafür verantwortlich, dass es der jungen Skirennläuferin bald wieder gut geht. Und wann geht es auf die Skier? Midali meinte, dass man nach so einer Verletzung ein halbes Jahr verstreichen lassen soll, aber sie denkt nun Schritt für Schritt. Und der Zeitpunkt, wenn es endlich so weit ist, wird sicher bekanntgegeben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.