Home » Alle News, Herren News

Roberto Nani und Andrea Ballerin genossen die Sonne

Auch am Strand kam das Training nicht zu kurz. (Foto: Roberto Nani / Facebook)

Auch am Strand kam das Training nicht zu kurz. (Foto: Roberto Nani / Facebook)

Ushuaia – Die italienischen Riesentorläufer sind nach einem Streik, und der damit verbundenen Wartezeit, endlich in der Heimat angekommen. Nach einer langen Odyssee waren die Athlen etwas müde, jedoch überwiegt die Freude dass man in Ushuaia gut trainieren konnte. In Kürze beginnt in Sölden der Ski-Winter 2016/17. Roberto Nani und Andrea Ballerin fuhren nach Formentera, um die Batterien aufzuladen.

In Oligate Olona stehen für die beiden nun die athletische Tests an. Ab dem 3. Oktober werden sie vier Tage auf den Brettern stehen, wenn sie zum Trainingslager ins schweizerische Saas Fee reisen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.