Home » Alle News, Herren News, Top News

Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Stefan Luitz trainieren in Saalbach

Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Stefan Luitz beim Training in Saalbach (Foto: (©) Saalbach.com)

Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Stefan Luitz beim Training in Saalbach (Foto: (©) Saalbach.com)

Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Stefan Luitz trainieren noch bis Freitag auf dem 12er KOGEL in Saalbach Hinterglemm

Seit Winter 2016/17 steht die offizielle ÖSV Trainingsstrecke am Zwölferkogel nationalen und internationalen Athleten permanent zur Verfügung und bietet der Ski-Weltelite die perfekten Trainingsmöglichkeiten während der Wintersaison. Dort wo auch die Sonnen-WM 1991, die Herren Speed-Weltcups 2015 und die Herren Techniker-Weltcups 2018 (Übernahme der Rennen Sölden und Val d’Isere) ausgetragen wurden, haben Skirennläufer aller Nationen die Möglichkeit an ihrer Technik zu feilen. Die sogenannte „Schneekristall“-Abfahrt wird auch die Rennstrecke für die FIS Alpine Ski WM 2025 sein, sollte Saalbach den Zuschlag als Austragungsort bekommen.

Aktuell bereiten sich Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Stefan Luitz auf die nächsten Rennen vor und feilen noch bis Freitag in Saalbach Hinterglemm an ihrer Technik. Von „einer perfekten Rennpiste“ sprechen die ÖSV- und DSV-Athleten nach dem ersten Trainingstag im Glemmtal.

Von 3. bis 6. Februar finden auf dem Zwölferkogel auch die Europacuprennen der Abfahrtsherren statt. Nach den beiden offiziellen Trainingstagen am 3. und 4. Februar werden am 5. und 6. Februar die Rennen um jeweils 10:30 Uhr am Zwölferkogel ausgetragen.

Sollten die Ski Weltcup Rennen in Yanqing wegen dem Coronavirus abgesagt werden, könnte Saalbach zum Handkuss kommen. Dies ist jedoch noch nicht von der FIS offiziell bestätigt worden.

Quelle: www.Saalbach.com

Anmerkungen werden geschlossen.