Home » Alle News, Fis & Europacup

Romane Miradoli gewinnt Heim-EC-Super-G in Châtel

© Gerwig Löffelholz / Romane Miradoli (FRA)

© Gerwig Löffelholz / Romane Miradoli (FRA)

Châtel – Im französischen Châtel wurde heute ein Super-G der Frauen ausgetragen. Dabei hatte die Hausherrin Romane Miradoli Grund zur Freude. In einer Zeit von 1.09,87 Minuten siegte sie vor den beiden Südtirolerinnen Anna Hofer (+0,10) und Verena Gasslitter (+0,31).

Die Schweizerinnen Rahel Kopp (+0,56) und Beatrice Scalvedi (+0,76) belegten die Ränge vier und fünf. Gut fuhr auch die azurblaue Vertreterin Jole Galli (+0,77). Die (Süd-)Tirolerin Lisa Magdalena Agerer (+0,88) schwang als Siebte ab. Die Top-10 wurden von der Italienerin Laura Pirovano (+0,91), der Tschechin Klara Krizova (+0,95) und Miradolis Teamkollegin Noemie Larrouy (+0,97) komplettiert.

Beste ÖSV-Dame wurde Pia Schmid (+1,03) als Elfte. Sie war um vier Hundertstelsekunden schneller als Christine Scheyer. Für Deutschland ging Kira Weidle an den Start. Sie wurde mit einem Rückstand von 1,72 Sekunden 22. Der Super-G wird eigens gewertet, heute Nachmittag findet in der französischen Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Rhône-Alpes noch ein Slalomdurchgang statt. Dieser zählt dann für die Kombi.

Morgen findet in Châtel der nächste Super-G statt. Es bleibt abzuwarten, ob die mannschaftlich starke Squadra Azzurra Miradoli die Suppe versalzen wird oder ob Letztgenannte das Double schafft.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-ec-endstand-super-g-montag-chatel-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.