Home » Alle News, Damen News

Romane Miradoli hatte bei ihrem gestrigen Sturz Glück, Anouk Bessy nicht

© Gerwig Löffelholz / Romane Miradoli (FRA)

© Gerwig Löffelholz / Romane Miradoli (FRA)

Grenoble – Die französische Skirennläuferin Romane Miradoli, die gestern im Abfahrtstraining in Val d’Isère zu Sturz kam, kann auf einen Start am Sonntag hoffen. Ihre Teamkollegin Anouk Bessy könnte vielleicht die ganze Saison ausfallen.

Trotz des zwölften Ranges von Tessa Worley erlebte die Equipe Tricolore vor heimischer Kulisse am Donnerstag einen schlechten Tag. Nach einem Innenskifehler donnerte Miradoli ins Netz. Dabei zog sich die Skirennläuferin eine blutige Unterlippe zu. In Grenoble wurde Miradoli mit einigen Stichen genäht. Sie wird nicht an der Kombination und wohl auch nicht am Samstag in der Abfahrt starten. Beim Super-G am Sonntag könnte ein Start im Bereich des Realistischen sein.

Der Zustand von Anouk Bessy ist ernster. Die Athletin aus Puy-Saint-Vincent stürzte an der gleichen Stelle wie ihre Teamkollegin. Dabei zog sie sich einen Bruch des rechten Knöchels und eines Fingers zu. In Bezug auf den Knöchelbruch muss sie mindestens drei Monate pausieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.ledauphine.com

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.