Home » Alle News, Herren News

Romed Baumann freut sich auf Kombi, Kjetil Jansrud spekuliert mit Kristall

© Gerwig Löffelholz / Romed Baumann (AUT)

© Gerwig Löffelholz / Romed Baumann (AUT)

Chamonix – Der Tiroler Skirennläufer Romed Baumann blickt zuversichtlich nach Chamonix. Immerhin hat er dort vor vier Jahren die Kombi gewonnen. So erzählt der heuer 30 Jahre alt gewordene ÖSV-Athlet, dass in Frankreich viel möglich sei. Doch er dürfe sich keine Fehler wie im Abfahrtstraining erlauben.

Wer kann dem Tiroler gefährlich werden? Von den besten Athleten im Weltcup ist nur der Norweger Kjetll Jansrud dabei. Er hat die kleine Kugel im Visier. Derzeit teilt er die erste Position mit Hausherr Alexis Pinturault. Schenkt man dem Wikinger glauben, ist diese Kugel sehr viel wert. Sie zeichnet einen in den Augen des Nordeuropäers einen kompletten Rennläufer aus.

Update: Freitag, 09.00 Uhr
FIS Renndirektor Markus Waldner und das OK in Chamonix haben sich wetterbedingt für einen  Programmtausch entschlossen. Wegen Neuschnees und Nebel hat man sich am Freitag kurzfristig für den Wechsel entschieden. Der Kombi-Slalom wird vorgezogen und um 10.30 Uhr gestartet, die Abfahrt wird um 14.00 Uhr ausgetragen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: teletext.orf.at

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.