Home » Alle News, Herren News

Rotgefärbter Stahlbogen bringt Henrik Kristoffersen die grüne Eins

Rotgefärbter Stahlbogen bringt Henrik Kristoffersen die grüne Eins

Wenn ein Rennläufer in Führung liegt leuchtet der Stahlbogen grün.

Schladming – Gestern gewann der Norweger Henrik Kristoffersen den Nachtritt auf der Planai in Schladming. Dabei stellte man sich die Frage, ob der Metallbogen den Krimi zwischen dem Norweger und Marcel Hirscher entschied. Denn diese Stahlkonstruktion verfärbt sich bei einem Vorsprung grün und bei einem Rückstand rot.

Beim Wikinger leuchtete dieser 35 Meter hohe Bogen bei der letzten Zwischenzeit rot. Das rot-weiß-rote Publikum schrie und johlte, ehe Hirscher noch um neun Hundertstelsekunden abgefangen wurde.

Henrik Kristoffersen im Zielraum: „In den letzten Jahren wusste ich nicht dass der Zielbogen rot und grün leuchtet wenn man mit Bestzeit unterwegs ist, oder zurückliegt. Mein Teamkollege Sebastian Foss Solevåg hat mir das im Sommer gesagt. Als ich in den Zielhang fuhr hörte ich die Fans laut aufschreien und auf dem Stahlbogen leuchtete es plötzlich rot. Ich dachte mir Sche… jetzt muss ich Gas geben. Wenn man dann ins Ziel kommt und es leuchtet grün ist dies richtig cool.“

Auch wenn es nicht für einen zweiten Heimsieg binnen einiger Tage für den Salzburger reichte, muss man die Klasse eines Kristoffersen neidlos anerkennen. Der 22-Jährige gewann seinen 14. Slalom. So viele Siege hatte in diesem Alter noch kein Athlet.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.