Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Routinier Manfred Mölgg ist auch in Argentinien an Bord

© Archivio FISI / Routinier Manfred Mölgg ist auch in Argentinien an Bord

© Archivio FISI / Routinier Manfred Mölgg ist auch in Argentinien an Bord

Ushuaia – Wenn in Kürze die ersten azurblauen Ski-Asse die weite Reise nach Argentinien zum alljährlichen Sommertrainingslager auf sich nehmen, darf Manfred Mölgg aus dem Gadertal nicht fehlen. Vom 25. August  bis zum 17. September sind neben dem erfahrenen Ladiner auch Stefano Gross und Giuliano Razzoli vor Ort. Wenige Tage zuvor schlagen bereits Riccardo Tonetti, Giulio Bosci, Luca De Aliprandini und Roberto Nani ihre Zelte auf, um sich für die Ski Weltcup Saison vorzubereiten.

Die Speed-Herren Peter Fill, Christof Innerhofer, Emanuele Buzzi und Dominik Paris arbeiten zuerst gemeinsam mit den Technikern in Südargentinien, ehe sie dann noch einige Zeit im chilenischen La Parva an ihrer Form feilen werden. Erstmals sind auch die Europacup-Burschen in Südamerika mit von der Partie. Die Trainingsorte sind mit Ushuaia und La Parva jedoch identisch.

Blicken wir zu den Frauen. Sofia Goggia und Federica Brignone brechen als erste auf. Am 30. August steht der Flug nach Chile auf dem Programm. Bis Mitte September sind die beiden erfolgreichen Azzurre in Valle Nevado im Einsatz. Dann geht es auf für sie nach Ushuaia, wo sie gemeinsam mit ihren Betreuern auf ihre Kolleginnen treffen werden. Aus Südtiroler Sicht sind wohl auch Nicol Delago, Verena Gasslitter, Hanan Schnarf, Karoline Pichler und Vivien Insam fernab der Heimat im Einsatz. Am 2. Oktober, wenige Wochen vor dem Saisonbeginn in Sölden, werden sie das Rückflugticket buchen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.