Home » Alle News, Damen News

Rückblick Sestriere: Tina Weirather ist wieder da

Tina Weirather ist wieder da

Tina Weirather ist wieder da

Sestriere – Schon beim Super-G in Lake Louise zeigte die liechtensteinische Skirennläuferin Tina Weirather, dass sie wieder ganz die Alte ist und dass mit ihr jederzeit zu rechnen sei. Beim Riesentorlauf in Sestriere wurde sie sehr gute Vierte. Dank einer starken Leistung, vor allem im ersten Lauf, hat sie sich die 50 Weltcupzähler mehr als nur verdient.

Nach dem ersten Durchgang lag die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather gar nur eine Hundertstelsekunde hinter der Führenden Mikaela Shiffrin. Doch weder die Liechtensteinerin noch die US-Amerikanerin können das Rennen gewinnen. Der Tagessieg geht, wie in Killington, an die Französin Tessa Worley.

Im Finale zeigte Weirather nicht mehr so viel Aggressivität. Die 15. Zeit spricht Bände. Aber trotzdem hat sie sich stark verbessert. Das Ergebnis in Norditalien ist im Vergleich zu ihren Auftritten in Sölden und Killington, als sie beide Male nicht unter die besten Zehn fuhr, mehr als nur zufriedenstellend. Und vielleicht gelingt ihr in Courchevel oder einem der nächsten Speedrennen der nächste Sprung auf das Podest. Zu wünschen wäre der 27-jährigen Sportlerin aus dem alpinen Fürstentum allemal.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.vaterland.li

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Damen in Sestriere

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-rs-sestriere-damen-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.