14 Februar 2020

Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup ist weiter offen.

Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup ist weiter offen.
Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup ist weiter offen.

Während die Französin Tessa Worley am kommenden Wochenende ihr Comeback im slowenischen Kranjska Gora geben wird, ist die Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup noch offen. Der plötzliche Unfalltod ihres Vaters hat die 24-Jährige schwer erschüttert. Laut US-Medien, die sich auf Informationen aus dem näheren Umfeld der dreifachen Gesamtweltcupsiegerin beziehen, ist noch nicht bekannt wann, und ob die US-Amerikanerin überhaupt bis zum Saison-Finale in Cortina d’Ampezzo in den Weltcup zurückkehren wird.

Die 24-Jährige ist derzeit in ihrem Heimatstadt Vail im Bundesstaat Colorado. Ihre Trainer und Betreuer sind auf Bereitschaft, können aber keine Aussage tätigen, wann Shiffrin wieder zurückehren wird. Die geplanten Trainingseinheiten im österreichischen Obdach wurden abgesagt.

Überraschenderweise wird Tessa Worley bereits am kommenden Wochenende in Kranjska Gora wieder in den Ski Weltcup Zirkus einsteigen. Die 30-Jährige hatte sich Anfang Januar einer Operation am rechten Knie unterzogen.

Die Athletin der Grand Nation hoffte zunächst, dass sie in Ofterschwang, Åre oder spätestens in Cortina d’Ampezzo wieder ins Renngeschehen eingreifen kann. Nach nur einer Trainingswoche mit der Equipe Tricolore fühlt sie sich jedoch fit, kann schmerzfrei Skifahren und möchte deshalb den Riesenslalom in Kranjska Gora bestreiten.

Quelle: www.neveitalia.it

Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen

Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen
Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen

Courchevel/Bærum – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen bangt weiterhin um seinen WM-Start. Nun meldet sich sein Vater Björn zu Wort. Für ihn käme ein Antritt bei den gegenwärtigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel zu früh. Zwar sei der Blinddarm seines Sohnes bei der Entzündung nicht gerissen und der Heilungsprozess würde rascher vonstattengehen, doch die Gesundheit wäre… Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen weiterlesen