Home » Alle News, Herren News, Top News

UPDATE: Saalbach-Hinterglemm übernimmt Ski Weltcup Rennen von Kvitfjell

UPDATE: Saalbach-Hinterglemm übernimmt Ski Weltcup Rennen von Kvitfjell

UPDATE: Saalbach-Hinterglemm übernimmt Ski Weltcup Rennen von Kvitfjell

Im Interesse des Skisports hat der ÖSV zugesagt, die abgesagten Speed-Rennen in Kvitfjell (NOR) am Samstag und Sonntag, 6. und 7. März 2021 zu übernehmen und in Saalbach-Hinterglemm (AUT) auszutragen. Diese Zusage war dem ÖSV nur aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit dem TV-Hostbroadcaster ORF und dem OK Saalbach- Hinterglemm möglich. Zusätzlich findet auch die abgesagte Abfahrt von Wengen (SUI) am Freitag, 5. März 2021 in Saalbach-Hinterglemm statt.

FIS Pressemitteilung: Speedrennen der Herren von Kvitfjell nach Saalbach-Hinterglemm (AUT) verlegt.
Wir möchten Sie darüber informieren, dass die abgesagten Speed-Rennen in Kvitfjell (NOR) am Samstag und Sonntag, den 6. und 7. März 2021, nach Saalbach-Hinterglemm (AUT) verlegt wurden, und zwar an denselben Daten. Zusätzlich wird in Saalbach-Hinterglemm auch die abgesagte Abfahrt von Wengen (SUI) am Freitag, 5. März 2021, ausgetragen.Das neue Programm für Saalbach-Hinteglemm sieht wie folgt aus:

Dienstag, 2. März: Anreisetag

Mittwoch, 3. März: Abfahrts-Training 1
Donnerstag, 4. März: Abfahrts-Training 2
Freitag, 5. März: Abfahrt (ehemals Wengen)
Samstag, 6. März: Abfahrt (ehemals Kvitfjell)
Sonntag, 7. März: Super-G (ehemals Kvitfjell)

 

Kvitfjell/Saalbach-Hinterglemm – Nachdem die Osloer Regierung strenge Corona-Maßnahmen verordnet hat und sämtliche Wintersportveranstaltungen in Norwegen abgesagt wurden, fallen natürlich die Ski Weltcup Rennen in Kvitfjell ins Wasser. Laut einigen ÖSV-internen Meldungen kann es sein, dass Saalbach-Hinterglemm, der WM-Ort von 1991 und 2025 in die Presche springt und die Rennen austrägt.

Der Ort im Salzburger Land war auch im vergangenen Jahr im Einsatz, als die Olympiageneralprobe im chinesischen Yanqing aufgrund der anfänglich sich ausbreitenden Corona-Pandemie ausfiel. Aus dem selben Grund sind nun auch die norwegischen Rennen gestrichen werden, und somit könnte sich die Geschichte unter gleichen Voraussetzungen noch einmal wiederholen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.