1 Mai 2020

Samu Torsti freut sich auf die Erfahrung von Osi Inglin

Samu Torsti freut sich auf die Erfahrung von Osi Inglin
Samu Torsti freut sich auf die Erfahrung von Osi Inglin

Helsinki/Schwyz – Der frühere Swiss-Ski Herren Cheftrainer Osi Inglin wagt ein neues Abenteuer und betreut von nun an die finnische Männernationalmannschaft. Der Eidgenosse unterzeichnete ein Arbeitspapier bis 2022, das eine Kooperation bis zu den Olympischen Winterspielen in der chinesischen Hauptstadt Peking 2022 zum Inhalt hat.

Der Schweizer freut sich, junge, motivierte und talentierte Athleten in den Ski Weltcup zu führen. Man möchte den finnischen Skirennsport wieder auf das Niveau des letzten Jahrzehnts bringen. Die vergangene Saison verlief für das Suomi-Team alles andere als befriedigend. Samu Torsti war der einzige der Ski-Asse, der einen Punkt holte. Auf kontinentaler Ebene gab es auch keine Errungenschaften zu vermelden.

Vor acht Jahren war Inglin für die Schweizer Männer für zwei Jahre im Einsatz. Auch mit den eidgenössischen Damen arbeitete er. Ferner unterrichtete der Mann aus dem Kanton Schwyz am Sportgymnasium in Davos.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Verwandte Artikel:

LIVE: Abfahrt der Herren in Lake Louise am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Start 20.15 Uhr
LIVE: Abfahrt der Herren in Lake Louise am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Start 20.15 Uhr

Lake Louise – Hoffentlich hat am Samstag das lange Warten der Speedspezialisten ein Ende. Den Anfang soll die zweite Abfahrt in Lake Louise machen; nachdem die erste am Freitag abgesagt wurde. Wegen anhaltenden Schneefalls und aufgrund der ungünstigen Vorhersage für den Tag entschied sich die Jury bereits zweieinhalb Stunden vor dem Rennstart, dass ein Einsatz… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Lake Louise am Samstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Start 20.15 Uhr weiterlesen

Der Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Killington wurde abgebrochen
Der Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Killington wurde abgebrochen

Killington – Der heutige Riesentorlauf der Frauen in Killington, gelegen im US-Bundestaat Vermont, wurde nach neun Läuferinnen abgebrochen. Zu jener Zeit führte die routinierte Französin Tessa Worley, die in dieser Disziplin bereits zweimal Weltmeisterin wurde. Als Begründungen für den Entscheid der Jury, die den Rennstart nach unten verlegte und schon die Startzeit verschob, wurden das… Der Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Killington wurde abgebrochen weiterlesen

Ski Weltcup News: Was sie über den Riesenslalom der Damen in Killington wissen sollten. (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Ski Weltcup News: Was sie über den Riesenslalom der Damen in Killington wissen sollten. (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Im US-amerikanischen Killington steht am Samstag der zweite Riesenslalom der Ski Weltcup Saison 2021/22 auf dem Programm. Insbesondere Mikaela Shiffrin freut sich auf die beiden Heimrennen und will zweimal auf das Podium stürmen. Beim Riesentorlauf kommen mit Lara Gut-Behrami und Marta Bassino die größten Konkurrentinnen aus der Schweiz bzw. Italien. Mit zwei Slalomsiegen in Levi… Ski Weltcup News: Was sie über den Riesenslalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

Was sie über den Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise wissen sollten. (HEAD/Christophe PALLOT-AGENCE ZOOM)
Was sie über den Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise wissen sollten. (HEAD/Christophe PALLOT-AGENCE ZOOM)

Der Saisonstart der Speed-Herren am Freitag ist leider ins Wasser, bzw. in den Schnee gefallen. Nun hofft man in Lake Louise, dass sich am Samstag die Bedingungen verbessern und ein für alle Athleten fairer Abfahrtslauf ausgetragen werden kann. Das Starttor soll sich am Samstag um 20.15 Uhr für den ersten Rennläufer öffnen. Zu den Topfavoriten… Ski Weltcup News: Was sie über den Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise wissen sollten. weiterlesen

Michelle Gisin lässt die Speedrennen in Lake Louise aus
Michelle Gisin lässt die Speedrennen in Lake Louise aus

Engelberg/Lake Louise – Auch wenn die Formkurve steil nach oben zeigt, möchte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Michelle Gisin nichts überstürzen. Daher verzichtet sie auf die Reise zu den Speedrennen nach Lake Louise. Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist zwar abgeklungen, aber Probleme gibt es nach wie vor – so unter anderem beim Fliegen. In Killington, gelegen… Michelle Gisin lässt die Speedrennen in Lake Louise aus weiterlesen

Banner TV-Sport.de