Home » Alle News, Damen News, Top News

Sara Hector geht als einzige Schwedin im Parallel-Riesentorlauf von Lech/Zürs an den Start

Sara Hector geht als einzige Schwedin im Parallel-Riesentorlauf von Lech/Zürs an den Start (Foto: © HEAD / AGENCE ZOOM)

Sara Hector geht als einzige Schwedin im Parallel-Riesentorlauf von Lech/Zürs an den Start (Foto: © HEAD / AGENCE ZOOM)

Lech/Zürs – Die schwedischen Skimädchen durften aufgrund eines Coronafalls in den eigenen Reihen nicht in Levi an den Start gehen. Für den Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom im österreichischen Lech/Zürs nominierte das Drei-Kronen-Team fünf Athletinnen und Athleten.

Als einzige Schwedin wird Sara Hector am Donnerstag in Vorarlberg an den Start gehen. Seitens des Verbandes hieß es, dass man von Beginn an Sara als einzige Option hatte. Da die Saison reich an Einschränkungen und einer Pandemie ist, wird nur sie die blau-gelben Frauen vertreten. Die anderen Athletinnen konzentrieren sich auf die bevorstehenden Rennen.

Der am Covid-19-Virus erkrankte Trainer Christian Thoma ist guter Dinge, dass sein Schützling Sara Hector im Ländle gut fahren und folglich ein gutes Ergebnis erzielen wird. Bei den Herren sind Kristoffer Jakobsen und Mattias Rönngren dabei. Dazu gesellen sich William Hansson und Tobias Hedström. Für Rönngren ist es das erste Rennen nach seiner Schulterverletzung.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: svt.se, skidor.com

Anmerkungen werden geschlossen.