Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup

Sara Hector und Erik Read freuen sich über Riesentorlauf-Siege in Coronet Peak

© HEAD / Sara Hector (SWE)

© HEAD / Sara Hector (SWE)

Coronet Peak – Bei den Damen reitet Sara Hector weiterhin auf der Welle des Erfolgs. Die Schwedin gewann am Dienstag den zweiten ANC-Riesenslalom von Coronet Peak in einer Zeit von 1.50,61 Minuten deutlich vor der Norwegerin Kristin Lysdahl (+1,26) und der jungen ÖSV-Dame Katharina Liensberger, die sich mit Vortagessiegerin Mina Fürst Holtmann aus Norwegen den dritten Rang teilen musste.

Sowohl Liensberger als auch Holtmann rissen einen Rückstand von 1,29 Sekunden auf. Fünfte wurde die Schweizerin Bettina Schneeberger (+2,84).

Offizieller FIS Endstand: 2. ANC Riesenslalom der Damen in Coronet Peak

Erik Read aus Kanada heißt der Sieger des ersten ANC-Riesentorlaufs der Herren in Coronet Peak. Auf neuseeländischem Schnee benötigte er für seinen Erfolg eine Zeit von 1.49,77 Minuten. Hinter dem Mann vom Team Canada klassierten sich die österreichischen Athleten Magnus Walch (+0,27) und Manuel Feller (+0,32).

Der Eidgenosse Daniel Meier rutschte nach einem etwas schwächeren zweiten Lauf nach aus den Top-3 und war in der Endabrechnung nur um eine Hundertstelsekunde langsamer als Feller. Der Slowake Andreas Zampa hatte als Fünfter des Tages genau vier Zehntelsekunden Rückstand auf Read. Das Rennen war ja aufgrund ungünstiger Schneebedingungen um einen Tag verschoben worden.

Offizieller FIS Endstand: 1. ANC Riesenslalom der Herren in Coronet Peak

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Anmerkungen werden geschlossen.