Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News

Sara Hector und Linus Straßer freuen sich über Slalom-Erfolge in Thredbo

Linus Straßer gewann auch das zweite Slalomrennen in Thredbo, vor Mannschaftskollegen Stefan Luitz und dem US-Amerikaner Robby Kelley. (Linus Straßer / instagram)

Linus Straßer gewann auch das zweite Slalomrennen in Thredbo, vor Mannschaftskollegen Stefan Luitz und dem US-Amerikaner Robby Kelley. (Linus Straßer / instagram)

Thredbo – Im australischen Thredbo fanden erneut zwei ANC-Slaloms statt. Und wieder hatten die Schwedinnen allen Grund zur Freude. Es gewann Sara Hector in einer Zeit von 1.37,64 Minuten. Sie überholte im Finallauf ihre zur Halbzeit führende Teamkollegin Magdalena Fjällström und war in der Endabrechnung um 13 Hundertstelsekunden schneller. Auf Position drei schwang Maria Pietilä-Holmner (+0,54) ab, die um eine winzige Hundertstelsekunde schneller als Nathalie Eklund, eine weitere Schwedin, war.

Piera Hudson (+1,47) aus Neuseeland konnte sich über den fünften Rang freuen. Auch die aufstrebende und junge DSV-Athleten Julia Mutschlechner (+1,90) zeigte eine gute Vorstellung und verbesserte sich im Vergleich zum Vortag um einen Platz, indem sie Sechste wurde. Hausherrin Madison Hoffman (+2,16) fuhr zur Freude ihrer Fans auf Platz sieben. Weniger Freude hatte indessen Vortagessiegerin Estelle Alphand vom Drei-Kronen-Team, die nach dem guten vierten Zwischenrang nach dem ersten Lauf im zweiten Durchgang nicht ins Ziel kam.

FIS Endstand: ANC-Slalom der Damen in Thredbo (24.08.2017)

Sehr zufrieden kann die deutsche Delegation nach den beiden Torläufen der Herren sein. Denn Linus Straßer doppelte nach; dieses Mal benötigte er für seinen Sieg eine Zeit von 1.37,84 Minuten. Auf Rang zwei klassierte sich sein Mannschaftskollege Stefan Luitz (+0,17). Der auf Platz drei fahrende US-Athlet Robby Kelley (+0,80) schwang als Dritter ab.

Die Top-7 wurden vom sehr guten Liechtensteiner Marco Pfiffner (+1,10), dem Tschechen Krystof Kryzl (+1,17), dem Niederländer Steffan Winkelhorst (+1,52) und Kelleys Freund Michael Ankeny (+1,73) komplettiert. Richard Leitgeb aus Österreich war als bester ÖSV-Starter rund zwei Zehntel langsamer als Ankeny, der ja für das US-Team unterwegs ist.

FIS Endstand: ANC-Slalom der Herren in Thredbo (24.08.2017)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Anmerkungen werden geschlossen.