Home » Alle News, Damen News

Sarah Pardeller hängt Skier an den Nagel

© Gerwig Löffelholz / Sarah Pardeller (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Sarah Pardeller (ITA)

Deutschnofen – Die Südtiroler Skirennläuferin Sarah Pardeller wurde in letzter Zeit arg von gesundheitlichen Problemen gequält. Nun zieht sie einen Schlussstrich und beendet ihre Karriere. Auf der sozialen Plattform Facebook schrieb sie einen langen Brief.

Dabei dankte sie allen Menschen, die ihr – auch in schweren Zeiten – nahestanden und nahestehen. Auch erzählte sie, dass wenn man das letzte Tor umfuhr und weiß, alles aus sich herausgeholt zu haben, ohne auf die Uhr zu sehen, dass das DEIN Rennen ist.

Der Sport habe ihr viele Emotionen geschenkt, und sie möchte allen für alles danken. Die Dankesliste ist ellenlang, von der Familie über den Betreuerstab über den Servicemann. Auch den Sponsoren und der Heeressportgruppe wurde gedankt. Die Fans dürfen nicht fehlen, und kurzum kommt wohl etwas Wehmut auf, wenn man das alles liest. Pardeller schreibt offen und authentisch, dass es oft Enttäuschungen und viele Opfer gab.

Wir wünschen der 28-jährigen Südtirolerin alles Gute für die Zukunft. Zwischen Dezember 2009 und Januar 2015 bestritt sie 17 Weltcuprennen. Ihr bestes Resultat war der 15. Platz beim Slalom im finnischen Levi im November 2014. In Courchevel 2013 erzielte sie auch ein paar Weltcuppunkte, als sie 20. wurde. Im Europacup fuhr sie auch im Torlauf und belegte einen zweiten und dritten Rang. Leider war oft viel Pech dabei, sodass sie nie richtig ihr wahres Talent zeigen konnte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: raceskimagazine.it, Facebook (Profil Sarah Pardeller)

Anmerkungen werden geschlossen.