Home » Alle News, Herren News, Top News

Saslong News: Aksel Lund Svindal und Co. reisen ins Grödnertal

Saslong News: Aksel Lund Svindal und Co. reisen ins Grödnertal

Saslong News: Aksel Lund Svindal und Co. reisen ins Grödnertal

Langsam aber sicher beziehen die Speedathleten im Grödnertal ihre Quartiere. In den nächsten Tagen blickt die Skiwelt nach Gröden, genauer gesagt auf die Saslong, wo am Mittwoch und Donnerstag die ersten Trainingsläufe angesagt sind, bevor es dann am Freitag beim Super-G und am Samstag bei der Abfahrt um Hundertstelsekunden und wichtige Weltcuppunkte geht.

Kamelbuckel und Ciaslat bleiben die Schlüsselstellen auf der Saslong, aber rundherum wird das Angebot jedes Jahr größer und besser. Was ist 2018 neu?

Zum ersten Mal werden die Startnummern für den Super G in Gröden öffentlich verteilt. Die Ski-Fans bekommen also schon am Donnerstag-Abend die Möglichkeit, ihre Stars hautnah zu erleben. Um 17.45 Uhr geht es los und die besten Super G-Läufer werden bei Puent da Mulin in Wolkenstein dabei sein und um die beste Startnummer für den Tag danach spekulieren. Ein Muss für echte Fans! Freitag-Abend wird wie immer in St. Ulrich gefeiert.

In diesem Jahr kann man in Gröden mit einem Novum aufwarten. Wenn die Herren ihre Arbeit verrichtet haben, werden die Speed-Damen die Rennstrecke unter dem Langkofel in Beschlag nehmen. Am Montag (2) und am Dienstagvormittag steht das Abfahrtstraining auf dem Programm. Die Abfahrt der Damen wird am Dienstag um 12.30 Uhr gestartet, der Super-G am Mittwoch ist für 11.00 Uhr angesetzt.

Das Programm der Speed-Herren

Mittwoch, 12. Dezember, 11.45 Uhr: 1. Abfahrtstraining
Donnerstag, 13. Dezember, 11.45 Uhr: 2. Abfahrtstraining
Freitag, 14. Dezember, 12 Uhr: Weltcup-Super-G
Samstag, 15. Dezember, 11.45 Uhr: Weltcup-Abfahrt

Das Programm der Speed-Damen

Montag, 17. Dezember, 10.00 Uhr: 1. Abfahrtstraining
Montag, 17. Dezember, 12.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining
Dienstag, 18. Dezember, 10.00 Uhr: 3. Abfahrtstraining
Dienstag, 18. Dezember, 12.30 Uhr: Weltcup-Abfahrt
Mittwoch, 19. Dezember, 11.00 Uhr: Weltcup-Super-G

Italienisches Herren Speed-Aufgebot für Gröden: Werner Heel, Dominik Paris, Christof Innerhofer, Peter Fill, Florian Schieder, Alexander Prast, Emanuele Buzzi, Federico Simoni, Mattia Casse und Matteo Marsaglia.

Schweizer Herren Speed-Aufgebot für Gröden: Beat Feuz, Mauro Caviezel, Gilles Roulin, Marc Gisin, Carlo Janka, Niels Hintermann, Patrick Küng, Marco Odermatt, Stefan Rogentin, Ralph Weber und Thomas Tumler.

Österreichisches Herren Speed-Aufgebot für Gröden: Wird nachgereicht

Deutsches Herren Speed-Aufgebot für Gröden: Wird nachgereicht

Anmerkungen werden geschlossen.