13 Dezember 2018

Saslong News: Christof Innerhofer will weitere Top 3 Plätze einfahren.

© Archivio FISI / Christof Innerhofer will weitere Top 3 Plätze einfahren. (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)
© Archivio FISI / Christof Innerhofer will weitere Top 3 Plätze einfahren. (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Mit Platz vier im ersten Training unterstrich Christof Innerhofer eindrucksvoll, dass er auch heuer auf der Saslong für einen Spitzenplatz gut ist. Im Interview mit Saslong.org spricht der Gaiser über seinen tollen Saisonstart und seine weiteren Ziele im Weltcup-Winter.

Saslong.org: Mit deinen Resultaten aus den ersten Rennen kannst Du mehr als zufrieden sein, oder?

Christof Innerhofer: Ja, das bin ich auch. Ich habe mich schon im letzten Winter sehr wohl gefühlt – leider konnte ich damals meine Leistungen niemals in den Rennen umsetzen. Heuer geht’s mir gut, was ich auch sehr zu schätzen weiß. Ich freue mich bereits sehr auf die kommenden Wochen.

Gröden gilt traditionell nicht als Lieblingsstrecke der Südtiroler. Im Vorjahr konntest Du aber mit Platz 5 aufzeigen…

Das Resultat vom Vorjahr gibt mir eine Menge Selbstvertrauen. Bevor ich in den ersten Trainingslauf gestartet bin, ist mir die letztjährige Abfahrt direkt in den Kopf geschossen – darauf lässt sich natürlich aufbauen.

Wer einmal in Gröden so weit vorne war, will natürlich mehr. Was erwartest Du dir vom Wochenende?

In erster Linie erwarte ich mir viel Sonnenschein und hoffentlich eine Menge Leute, die uns Südtiroler auf und neben der Piste anfeuern (lacht).

…und für dich persönlich?

Mein oberstes Ziel ist es, gut Ski zu fahren. Ich will mich auf die Technik und all jene Dinge, die mich schnell machen, konzentrieren. Sollte das alles gut klappen, kommt ein entsprechendes Resultat von alleine.

Blicken wir über Gröden hinaus. Was hast du dir für die restliche Saison vorgenommen?

In erster Linie will ich gesund bleiben und mich jeden Tag verbessern. Was das Sportliche betrifft, so war ich heuer bereits gleich oft auf dem Podest wie im gesamten Vorjahr. Ich weiß aber, dass ich noch mehr leisten kann – daher sind weitere Platzierungen in den Top-Drei sicherlich mein Ziel.

Quelle:  www.Saslong.org

Verwandte Artikel:

Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen
Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen

Beaver Creek – Am heutigen Samstagabend fand im US-amerikanischen Beaver Creek die erste von zwei Herren-Weltcupabfahrten statt. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in einer Zeit von 1.39,63 Minuten mehr als nur sehr gut unterwegs war und wohl seinen Triumph seinem möglicherweise schwer verletzten und vor dem unmittelbaren Karriere-Ende stehenden Teamkollegen Kjetil Jansrud… Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen weiterlesen

Schneekontrolle bestanden: Vorhang auf für die 54. Saslong Classic am 17. und 18. Dezember (Foto: © Saslong Classic Club).
Schneekontrolle bestanden: Vorhang auf für die 54. Saslong Classic am 17. und 18. Dezember (Foto: © Saslong Classic Club).

St. Christina, 4. Dezember 2021 – Eineinhalb Wochen vor dem ersten Abfahrtstraining kam es am Samstag auf der Saslong zur traditionellen Schneekontrolle durch die FIS. Nach diesem routinemäßigen Vorgang bestätigte der internationale Skiverband die Weltcuprennen in Gröden. Das Programm sieht zwei Trainingsläufe am Mittwoch, 15. und Donnerstag, 16. Dezember vor. Der Super-G findet hingegen am… Schneekontrolle bestanden: Vorhang auf für die 54. Saslong Classic am 17. und 18. Dezember weiterlesen

Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen
Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen

Lake Louise – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner kann sich über den dritten Rang in der 1. Abfahrt von Lake Louise mehr als nur freuen. Vor 33 Monaten kletterte sie das letzte Mal auf ein Weltcuppodest. Die baumlange Salzburgerin zeigte bereits bei den Trainingsfahrten in Copper Mountain gute Leistungen. Sie sah, dass sie gut unterwegs… Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.00 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.00 Uhr

Beaver Creek – Am Samstag sind wieder die Abfahrtsspezialisten an der Reihe. Nach zwei Super-G’s im nordamerikanischen Beaver Creek bestreiten sie nun zwei Abfahrten auf der selektiven „Birds of Prey“. Wenn man die beiden Super-G’s als Gradmesser ansieht, könnten Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen und Marco Odermatt aus der Schweiz durchaus bei der Abfahrt auf… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.00 Uhr weiterlesen

Bormio übernimmt abgesagten Super-G von Lake Louise
Bormio übernimmt abgesagten Super-G von Lake Louise

Bormio – Der Super-G der Herren, der in Lake Louise dem schlechten Wetter zum Opfer fiel, wird am 30. Dezember in Bormio ausgetragen. Das berichtet der Weltskiverband FIS in einem Rundschreiben. Auf diese Weise finden auf der meist eisig-pickelharten „Stelvio“ zwei Super-G‘s und eine Abfahrt statt. Die Speedspezialisten werden die Weihnachtskekse kaum verdaut haben, zumal… Ski Weltcup News: Bormio übernimmt abgesagten Super-G von Lake Louise weiterlesen

Banner TV-Sport.de