1 November 2021

Saslong News: Zuschauer wieder erlaubt – Tickets sind ab sofort erhältlich

Saslong News: Zuschauer wieder erlaubt - Tickets sind ab sofort erhältlich (Foto: © Saslong Classic Club).
Saslong News: Zuschauer wieder erlaubt - Tickets sind ab sofort erhältlich (Foto: © Saslong Classic Club).

St. Christina, 1. November 2021 – Nach einem Jahr zwangsbedingter Abwesenheit dürfen Skifans Weltcuprennen wieder hautnah miterleben. Für welche Emotionen die Zuschauer sorgen können, wurde vor kurzem beim Weltcup-Opening in Sölden deutlich, wo sie wesentlich zur gewohnten Stadion-Atmosphäre beitrugen. Umso größer ist die Vorfreude nun auf die 54. Saslong Classic, die am Freitag, 17. Dezember mit dem Super-G und am Samstag, 18. Dezember mit der klassischen Abfahrt über die Bühne gehen wird. Eintrittskarten können auf der offiziellen Webseite www.Saslong.org erworben werden

Die besten Abfahrer der Welt werden sich am letzten Wochenende vor Weihnachten wie gewohnt über die dreieinhalb Kilometer lange Abfahrtsstrecke in Gröden stürzen und dabei versuchen, die altbekannten Schlüsselstellen wie die Sochers-Mauern, die Kamelbuckel und die Ciaslat bestmöglich zu meistern. Dabei werden sie aller Voraussicht nach Jagd auf jenen Rennläufer machen, der im Dezember 2020 Skigeschichte auf der Saslong geschrieben hat. Erst als zweiter Rennfahrer konnte Aleksander Aamodt Kilde in Grödenan ein und demselben Wochenende Abfahrt und Super-G gewinnen. Das war vor Kilde nur seinem norwegischen Landsmann Aksel Lund Svindal gelungen, der mittlerweile die „Ski-Pension“ in vollen Zügen genießt.

Wenn also Dominik Paris, Christof Innerhofer, Vincent Kriechmayr& Co. zum Angriff auf Kilde blasen, dann dürfen beimSuper-G am Freitag, 17. Dezemberund beim legendären Klassiker, der Abfahrt, am Samstag, 18. Dezember wieder Fans mit von der Partie sein. Die Freude über die Rückkehr der Fans ist beim ausrichtenden Saslong Classic Club selbstredend riesengroß. Seit kurzem sind Tickets für das große Grödner Ski-Spektakel erhältlich. „Wir sind natürlich überglücklich, dass die Fans wieder an die Saslong zurückkehren dürfen. Wie wichtig sie für die grandiose Stimmung bei unseren Rennen sind, wurde im vergangenen Jahr deutlich, als wir gezwungen waren, das Event ohne Publikum durchzuführen. Wir dürfen unser Ziel-Stadion bis zu 75 Prozent füllen. Unser Sicherheitskonzept sieht vor, dass alle Fans an der Eingangskontrolle den Green Pass vorweisen müssen, also geimpft, getestet oder genesen sind. Können die Mindestabstände nicht eingehalten werden, so zählt auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dazu“, erklären die Veranstalter vom Saslong Classic Club.

Die Weltcup-Klassiker in der Südtiroler Destination, die ein Herzstück des Skikarussells Dolomiti Superski darstellt, können im Zielraum, am Start, entlang der Strecke und in einem eigenen Bereich an den Kamelbuckeln hautnah mitverfolgt werden. Die Veranstalter bieten auch VIP-Tickets für die VIP SasLounge Platinum und die VIP SasLounge Feel Free an, wo die Gäste mit Delikatessen, guter Musik und vielen weiteren Überraschungen im beheizten Zelt rundum verwöhnt werden. Alle Informationen zu den verschiedenen Tickets und VIP-Paketen gibt es auf der offiziellen Webseite www.saslong.org/de/tickets/, wo die Eintrittskarten auch gekauft werden können.

Zum Skiweltcup in Gröden

Die Weltcup-Historie Grödens begann bereits 1969, als erstmals Rennen der höchsten Wettkampfserie im Alpinen Skisport in Südtirol gastierten. Sie waren die Generalprobe für die Weltmeisterschaften, die im Februar 1970 ausgetragen wurden. Die Titelkämpfe von damals begründeten das weltweite Renommee der Südtiroler Skidestination, das bis zum heutigen Tag anhält. Seit damals kehrt der Weltcup jedes Jahr auf die Saslong zurück, im Dezember 2021 bereits zum 54. Mal. Im September 2021 hat der italienische Wintersportverband (FISI) Gröden außerdem zum italienischen Kandidaten für die Ski-WM 2029 bestimmt.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Pressemitteilung: Audi FIS Skiweltcup Gröden/Val Gardena:
Hannes Kröss

Verwandte Artikel:

Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)
Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)

Lake Louise – Nachdem in der vergangenen Wochenende die Speed-Herren in Lake Louise an den Start gingen und nur ein von drei vorhergesehenen Rennen austragen konnten, sind nun die Speed-Damen in Kanada im Einsatz. Am heutigen Dienstag ging der erste Abfahrtsprobelauf über die Bühne. Die Italienerin Sofia Goggia war in einer Zeit von 1.51,96 Minuten… Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)
Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Beaver Creek – Nachdem im kanadischen Lake Louise nur ein Rennen ausgetragen werden konnte, stehen für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek gleich vier Rennen binnen 96 Stunden auf dem Programm. Am Mittwoch gibt es nur ein Abfahrtstraining. Die schnellen Herren bestreiten auf der anspruchsvollen „Birds of Prey“ zwei Abfahrten und Super-G’s. Da in den… Ski Weltcup News: Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de