23 Januar 2023

Schulter-OP stoppt ÖSV-Nachwuchstalent Valentina Rings-Wanner

Schulter-OP stoppt ÖSV-Nachwuchstalent Valentina Rings-Wanner (Copyright © GEPApictures/ÖSV)
Schulter-OP stoppt ÖSV-Nachwuchstalent Valentina Rings-Wanner (Copyright © GEPApictures/ÖSV)

St. Anton am Arlberg – Der am gestrigen Samstag durchgeführte Damen-Riesentorlauf der Junioren-Skiweltmeisterschaft sorgte für jede Menge Diskussionsstoff. Viele Athletinnen schieden aus, so auch die junge Tirolerin Valentina Rings-Wanner. Die Halbzeitzwölfte zog sich dabei eine Schulter-Luxation zu. Sie wurde bereits heute Morgen in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck operiert. Sie muss nun eine unfreiwillige Pause von rund eineinhalb Monaten einlegen.

Diese kommt zu einem sehr ungünstigen Moment, zumal die Teenagerin direkt im Anschluss an die Junioren-Skiwelttitelkämpfe beim European Youth Olympic Festival an den Start gegangen wäre. Und da hätte es das eine oder andere Edelmetall geben können.

Valentina Rings-Wanner: „Ich habe mir noch so viel vorgenommen, es ist wirklich schade, dass das jetzt passiert.“

Die Kurssetzung des Finallaufs in St. Anton am Arlberg trug die Handschrift Alessandro Colturi, dem Vater des italo-albanischen Talents Lara Colturi. Der Vater von Valentina Rings-Wanner, kann nicht verstehen, dass ein Vater einen Kurs setzen darf. Der Zick-Zack-Kurs erhitzte so manches Gemüt. Dabei spielte Roland Wanner auf die frühere kroatische Ski-Familie Kostelic an, die im Weltcup auf und abseits der Piste immer wieder für Furore sorgte. An der langen Saisonunterbrechung von Tochter Valentina ändert das leider nichts.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen

Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen
Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen

Courchevel/Bærum – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen bangt weiterhin um seinen WM-Start. Nun meldet sich sein Vater Björn zu Wort. Für ihn käme ein Antritt bei den gegenwärtigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel zu früh. Zwar sei der Blinddarm seines Sohnes bei der Entzündung nicht gerissen und der Heilungsprozess würde rascher vonstattengehen, doch die Gesundheit wäre… Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen weiterlesen

Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen
Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen

Méribel – Heute ging in Méribel das 1. WM-Abfahrtstraining der Damen über die Bühne. Dabei hatte die Italienerin Sofia Goggia in einer Zeit von 1.30,54 Minuten die Nase vorn. Auf Platz zwei schwang ihre Landsfrau Elena Curtoni (+0,26) ab. Die routinierte Skirennläuferin Ilka Stuhec zeigte eine gute Leistung und riss als Dritte 44 Hundertstelsekunden Rückstand… Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen weiterlesen

Ski WM 2023: Kein WM-Kombi-Start von Petra Vlhová
Ski WM 2023: Kein WM-Kombi-Start von Petra Vlhová

Méribel – Wenn am Montag die Kombination der Damen im Rahmen der diesjährigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften über die Bühne geht, wird mit der Slowakin Petra Vlhová eine heiße Medaillenkandidatin fehlen. Einige körperliche Probleme und die Unmöglichkeit, in den letzten Wochen Super-G-Trainingseinheiten abzuspulen, verhindern das Antreten. Die Athletin gewann bei den Welttitelkämpfen vor zwei und vier Jahren… Ski WM 2023: Kein WM-Kombi-Start von Petra Vlhová weiterlesen