Home » Alle News, Damen News, Top News

Schulterverletzung: Vorzeitiges Saison-Aus für Meike Pfister

Schulterverletzung: Vorzeitiges Saison-Aus für Meike Pfister (Foto: Deutscher Skiverband)

Schulterverletzung: Vorzeitiges Saison-Aus für Meike Pfister (Foto: Deutscher Skiverband)

Für DSV-Rennläuferinnen Meike Pfister ist drei Wochen vor dem Weltcup-Finale in Soldeu die Saison vorzeitig beendet. Wie wir berichtet haben, stürzte die 23-Jährige beim 1. Abfahrtstraining in Crans-Montana schwer, und hat sich dabei die rechte Schulter ausgekugelt. Pfister wurde zunächst auf der Piste notärztlich versorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Sion geflogen.

Nach der ersten Versorgung im Krankenhaus von Sion, wo die Schulter unter Narkose eingerenkt werden soll, wird die junge Speed-Rennläuferin nach München in die Sana Klinik überstellt. Inwiefern auch der Bänderapparat in Mitleidenschaft gezogen wurde, soll mit einer MRT-Untersuchung festgestellt werden.

Wir wünsche Meike Pfister eine schnelle und vollständige Genesung und freuen uns darauf, wenn die für den SC Krumbach an den Start gehende Speed-Rennläuferin, in der kommenden Saison wieder auf die Jagd nach Weltcuppunkten geht.

Anmerkungen werden geschlossen.