Home » Alle News, Herren News

Schultz-Social-Media-Award 2016 geht an Stefan Luitz

Felix Neureuther, Martha Schultz (Schultz-Gruppe) und Preisträger Stefan Luitz

Felix Neureuther, Martha Schultz (Schultz-Gruppe) und Preisträger Stefan Luitz

(Uderns/Planegg, DSV). Skirennfahrer Stefan Luitz erhält für seinen Facebook-Auftritt den Schultz-Social-Media-Award 2016. Die Ehrung wurde am 23.9.2015 gemeinsam von der Jury-Vorsitzenden Martha Schultz und dem letztjährigen Preisträger und Jury-Mitglied Felix Neureuhter im Rahmen des DSV-Medientags in der Sportresidenz Zillertal am Golfclub in Uderns vorgenommen.

Der Schultz-Social-Media-Award wird für herausragende Auftritte in den Sozialen Medien (Facebook, Twitter, YouTube, Instagram) im Bereich Sport vergeben.

Begründung der Jury

Der unverkennbare und individuelle Stil, geprägt von Kreativität und Authentizität, der Facebook-Seite von Stefan Luitz haben die Jurymitglieder überzeugt.

„Stefan emotionalisiert mit seinen kreativen Fotos und Statements die Fangemeinde“, hebt Matthias Opdenhoevel heraus. Der ARD-Sportmoderator gehört neben ZDF-Ski-Experte Marco Büchel, Vorjahrespreisträger Felix Neureuther und Martha Schultz, Initiatorin des Awards, der Jury an.

Stefan Luitz präsentiert sich laut Marco Büchl „im Netz so authentisch wie auf der Piste: charmant, witzig und mit einem Augenzwinkern“.

Felix Neureuther schaut regelmäßig auf die Seite seines Team-Kollegen:  „Meistens muss ich direkt laut lachen, der Kerl hat einfach richtig gute Ideen – und ein Gespür dafür, wann etwas peinlich werden könnte.“

Für Martha Schultz, Initiatorin des Awards, ist der Facebook-Auftritt von Stefan Luitz in vielen Bereichen beispielhaft: „Stefan betreibt auf seiner Facebook-Seite eine tolle Werbung für den alpinen Skirennsport, ohne dabei permanent ‚weiße‘ Fotos zu posten. Mit Witz und Selbstironie kommentiert er alltägliche Momente seines Lebens, ohne dabei unangebracht intim zu werden.“

Der Preis

Der Schultz-Social-Media-Award für herausragende Auftritte in den Sozialen Medien (Facebook, Twitter, YouTube, Instagram) im Bereich Sport wird von der Schultz-Gruppe vergeben. Die Preisvergabe erfolgt mit Blick auf die Nachwuchsförderung für den Leistungssport, der Preis ist verbunden mit einem Tagesworkshop für alle alpinen C-Kader-Athleten des DSV: Social-Media-Experten der Schultz-Gruppe und des Deutschen Skiverbandes schulen Sie zum Thema „Chancen und Risiken der Sozialen Medien für Profisportler“.

Die Jury

Die Jury setzt sich aus Sportlern und Medienschaffenden mit hoher Social-Media-Affinität zusammen und wird alljährlich um den Vorjahrespreisträger erweitert:

– Matthias Opdenhövel, ARD-Sportmoderator

– Marco Büchel, ZDF-Experte Alpin, ehemaliger Skirennfahrer

– Felix Neureuther, Skirennfahrer und Vorjahrspreisträger

– Martha Schultz, Schultz-Gruppe

Stefan Luitz

„Die Saison hat noch gar nicht angefangen und ich werde schon geehrt – das nenne ich mal einen gelungenen Auftakt. Nein, im Ernst: Da ich meinen Facebook-Auftritt mit viel Spaß betreibe, freut mich die Wertschätzung der Jury umso mehr.

Den Award mit der Aufklärung des Nachwuchses um Chancen und Risiken der Sozialen Medien zu verbinden, finde ich sehr gut. Ich plane, bei dem Workshop dabei zu sein, um meine Erfahrungen an die Youngsters weiterzugeben zu können.“ 

Anmerkungen werden geschlossen.