Home » Alle News

Schwarzarbeit und weißer Schnee vertragen sich nicht

© Ch. Einecke (CEPIX) / Sölden 2014

© Ch. Einecke (CEPIX) / Sölden

Sölden – Paukenschlag in Sölden! Wenige Tage vor dem Saisonauftakt am Rettenbachferner kam das Ergebnis der Razzia der Finanzpolizei beim Rennen des vorigen Jahres ans Licht. 92 Fälle von Schwarzarbeit und 37.000 Euro Verwaltungsstrafe sind nicht gerade gute Nachrichten für die Sölder Organisatoren.

Thomas Wörgötter, der Chef der Tiroler Finanzpolizei, bestätigte, dass der Strafbescheid der Bezirkshauptstadt Imst schon rechtskräftig sei. Man hat die Mindeststrafe pro Fall um die Hälfte gekürzt. Als Milderungsgrund wurde angerechnet, dass der Skiklub die Mitarbeiter rückwirkend anmeldete.

Skiklub-Obmann Siegfried Grüner geht davon aus, dass heuer die Finanzpolizei vorbeischauen wird. Man möchte in diesem Jahr und in den kommenden Jahren Probleme, die ähnlich sind, vermeiden. Auf diese Weise kann man sich – und das ist wohl das Wichtigste – auf die Vorbereitung und auf die Rennen selbst konzentrieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.tt.com, www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.