Home » Alle News, Damen News

Schwedin Magdalena Fjällström hofft auf Einsätze in Lienz

© Kraft Foods / Magdalena Fjällstrom

© Kraft Foods / Magdalena Fjällstrom

Tärnaby – Die schwedische Skirennläuferin Magdalena Fjällström, die bei der Junioren-WM 2013 im kanadischen Québec die Slalom-Goldmedaille gewonnen hatte und sich beim Torlauf-Training in Saas Fee im September 2014 einen Kreuzbandriss am linken Knie zuzog, muss erneut eine Pause einlegen.

Nachdem sie die gesamte Saison 2014/15 pausieren musste, stand eine lange Reha-Phase an. Danach begann sie wieder mit dem Skifahren. In der letzten Zeit schwoll das Knie erneut an, sodass sie die Skier vorübergehend in die Ecke stellen musste. Um möglicherweise aufkommende Probleme zu vermeiden, will sie nach Rücksprache mit den Ärzten bis Weihnachten rasten.

Magdalena Fjällström, die von ihren Freunden und Fans „Monne“ gerufen wird, will bei den Rennen in der Dolomitenstadt Lienz am 28. und am 29. Dezember an den Start gehen. In ihrer Karriere konnte die Nordeuropäerin aus Tärnaby sechsmal unter die Top-30 fahren. Das beste Ergebnis erzielte sie just in Osttirol, als sie vor zwei Jahren als 13. im Slalom abschwang. Ihr Weltcupdebüt feierte sie am 27. Oktober 2012.

Außerdem freute sie sich über die Goldmedaille, die sie in Innsbruck im gleichen Jahr im Rahmen der Super-Kombination bei den alpinen Wettbewerben der Olympischen Spiele der Jugend errang.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fantaski.it (Auszug), eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.