Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Schweizer Bundesrat und Ratspräsidenten empfangen Olympioniken im Bundeshaus

Schweizer Bundesrat und Ratspräsidenten empfangen Olympioniken im Bundeshaus (Foto: Ramon Zenhäusern / instagram)

Schweizer Bundesrat und Ratspräsidenten empfangen Olympioniken im Bundeshaus (Foto: Ramon Zenhäusern / instagram)

Bern, 11.04.2018 – Der Vizepräsident des Bundesrates, Finanzminister Ueli Maurer, und Sportminister Guy Parmelin empfingen am 11. April 2018 zusammen mit Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter und Nationalratspräsident Dominique de Buman die Medaillen- und Diplomgewinnerinnen und -Gewinner der Olympischen Winterspiele 2018 und der Paralympischen Winterspiele 2018 im Bundeshaus. Bundesrat Ueli Maurer gratulierte den Athletinnen und Athleten im Namen der Landesregierung zu ihren herausragenden Resultaten bei ihren Einsätzen in Pyeongchang.

Rund 100 Sportlerinnen und Sportler sowie deren Begleitpersonen folgten der Einladung des Bundesrates, der Ständeratspräsidentin und des Nationalratspräsidenten.

Mit Dario Cologna, Nevin Galmarini, Ramon Zenhäusern und Denise Feierabend waren jedoch nur vier Gold-Medaillen-Gewinner im Bundeshaus anwesend. Beat Feuz, Lara Gut, Wendy Holdener und Michelle Gisin ließen sich für den Empfang entschuldigen.

Bundespräsident Berset und Bundesrat Parmelin hatten die Schweizer Athletinnen und Athleten während der Olympischen Spiele an ihren Wettkämpfen vor Ort besucht, Staatssekretärin Pascale Baeriswyl und alt Bundesrat Samuel Schmid die Paralympics.

Die Schweizer Sportlerinnen und Sportler gewannen an den Olympischen Spielen 15 Medaillen und 28 Diplome, an den Paralympics 3 Goldmedaillen und 6 Diplome. Die Schweizer Athletinnen und Athleten egalisierten damit die erfolgreiche Leistung des Olympiateams von 1988 in Calgary vor 30 Jahren.

Quelle: www.admin.ch

 

Anmerkungen werden geschlossen.