Home » Alle News, Herren News

Schweizer Cheftrainer Martin Rufener geht

Martin Rufener hat sich entschieden, seinen Vertrag mit Swiss-Ski nicht weiterzuführen. Sein Vertrag läuft nach der laufenden Saison aus. Martin Rufener wird in der Privatwirtschaft eine neue Herausforderung annehmen. Swiss-Ski bedauert den Weggang des Erfolgstrainers und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute. 

„Mit Martin Rufener verlieren wir einen überaus erfolgreichen und fähigen Disziplinenchef,“ hält Leistungssportchef Dierk Beisel fest. Martin habe die Mannschaft in einer schwierigen Zeit übernommen und in den vergangenen sechs Jahren seit seinem Amtsantritt im Jahr 2004 gemeinsam mit dem ganzen Team Grossartiges erreicht. Gerne hätte man mit ihm bis Sotschi 2014 zusammengearbeitet, leider konnte Swiss-Ski jedoch mit dem Gesamtpaket aus der Privatwirtschaft nicht Schritt halten. 

Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits und die entsprechenden Gespräche werden in den nächsten Wochen geführt. 

„Zunächst gilt es nun die laufende Saison und die bevorstehenden Alpinen Ski-Weltmeisterschaften gemeinsam mit Martin Rufener und seinem Team erfolgreich zu bestreiten“, so Präsident Urs Lehmann. Er und Swiss-Ski wünschen Martin Rufener viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.