Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Schweizer Festspiele bei Europacupabfahrt in Wengen, Sieg für Mauro Caviezel

© swiss-ski.ch / Mauro Caviezel

© swiss-ski.ch / Mauro Caviezel

Wengen – Heute Samstag kam es in Wengen im Berner Oberland zu einer Abfahrt der Herren im Europacup. Dabei zeigten die Hausherren, was in ihnen steckt und lieferten eine Machtdemonstration der Sonderklasse ab.

Am schnellsten war der Bündner Mauro Caviezel. Der 25-Jährige benötigte für die Lauberhornabfahrt, die bis zur Tunnelausfahrt führte, exakt 1.33,00 Minuten. Für ihn war es der erste Sieg bei einem Europacuprennen. Caviezel war neun bzw. 20 Hundertstelsekunden schneller als seine Teamkollegen Ralph Weber bzw. Marc Gisin, die die Ränge zwei und drei belegten.

Doch die Schweizer hatten immer noch nicht genug. So klassierte sich am Ende Sandro Viletta auf Platz vier, 27 Hundertstelsekunden  hinter Caviezel. Auf Position fünf kam Vincent Kriechmayr aus Österreich (+0,41), der die „Schweizer Meisterschaften mit internationaler Beteiligung“ als erster durchbrach.

Hinter Kriechmayr, der mit der Nummer 1 ins Rennen ging, klassierte sich der 1990 geborene Schwede Douglas Hedin (+0,45) auf Platz sechs. Hinter dem Nordeuropäer konnte sich noch der US-Amerikaner Jared Goldberg, ein Jahrgangskollege von Kriechmayr, auf Rang sieben in die Ergebnisliste eintragen.

Silvan Zurbriggen (+0,57) und Sven Hartmann (+0,69), beide ebenfalls für das entfesselnd fahrende Swiss-Ski-Team unterwegs, belegten am Ende die Ränge acht und neun.  Der Franzose Blaise Giezdendanner rundete mit etwas mehr als acht Zehntel Rückstand auf Sieger Caviezel die Top-10 ab.

Doch abseits der besten Zehn machte ein Eidgenosse auf sich aufmerksam. Fernando Schmed (+0,90) schrammte um neun Hundertstelsekunden, also um einen Hauch, an den Top-10 vorbei. Daniel Hemetsberger und Thomas Mayrpeter, beide aus Österreich, belegten die Ränge 13 und 14. Der deutsche Skirennläufer Josef Ferstl kam auf Rang 16 und klassierte sich vor dem rot-weiß-roten Jungspund Sebastian Arzt. Doch auch auf Position 18 lauerte ein Eidgenosse, nämlich Amaury Genoud, der sich mit dem ÖSV-Fahrer Christian Walder den Platz teilte. Auf Rang 20 kam Frederic Berthold, ein weiterer rot-weiß-roter Athlet.

Die nächste Europacupabfahrt findet in Kürze in Val d Isère statt.

Offizieller FIS ENDSTAND: Europacup Abfahrt der Herren in Wengen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner     

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.