27 März 2022

Schweizer Meisterschaften: Jasmina Suter holt Gold im Riesentorlauf

Saison-Aus: Jasmina Suter erleidet Kreuzbandriss (Foto: © Swiss-Ski.ch)
Saison-Aus: Jasmina Suter erleidet Kreuzbandriss (Foto: © Swiss-Ski.ch)

St. Moritz – Auch das Ergebnis des Riesenslaloms der Frauen von St. Moritz, dem Austragungsort der diesjährigen schweizerischen Skimeisterschaften wollen wir Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Jasmina Suter freute sich in einer Zeit von 2.19,11 Minuten über ihren Tagessieg. Die auf Platz zwei abschwingende Simone Wild (+0,09) freute sich über den Gewinn der Silbermedaille, auch wenn sie liebend gerne um eine Zehntelsekunde schneller gefahren wäre. Andrea Ellenberger, nach dem ersten Durchgang nur Achte, wurde Dritte. Ihr Rückstand auf Suter betrug genau sechs Zehntelsekunden.

Die besten Fünf wurden von Aline Danioth (+0,70) und der relativ unbekannten Stefanie Grob (+0,97) komplettiert. Alles in allem war es ein schönes Rennen mit einer würdigen Siegerin, die bereits 2015 in dieser Disziplin den Titel gewann. Wenn man den Juniorenmeistertitel im Jahr zuvor miteinschließt, ist es schon der dritte Riesentorlauf-Triumph für Suter.

Offizieller FIS Endstand: Schweizer Meisterschaften im Riesenslalom der Damen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Sieben Jahre nach ihrem ersten Titel hat sich Jasmina Suter erneut zur Schweizer Meisterin im Riesenslalom gekürt. 👏 Die Schwyzerin setzte sich vor Simone Wild und Andrea Ellenberger durch und holte die dritte Medaille in St. Moritz. 🔥#onfire #swissskiteam #stmoritz @brack pic.twitter.com/T5EQEI7rTQ

— SwissSkiTeam (@swissskiteam) March 27, 2022

Verwandte Artikel:

Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel
Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel

Courchevel/Méribel – Vom 6. bis zum 19. Februar 2023 gastieren die besten Skirennläuferinnen und -läufer der Welt in Frankreich. In Courchevel und Méribel finden die alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt. Wie in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021 werden auch auf cisalpinem Schnee 13 Titel vergeben. Zum vierten Mal in der Geschichte finden die Welttitelkämpfe in Frankreich statt.… Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel weiterlesen

Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen
Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen

Kronplatz/Sorengo – Die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte beim gestrigen Riesentorlauf am Kronplatz ein Wechselbad der Gefühle. Nach zwei Schnitzern im ersten Durchgang konnte sie sich im Finallauf von ihrer Schokoladenseite präsentieren. Die Eidgenossin machte acht Positionen gut und schwang am Ende auf Platz fünf ab. Auch wenn der Rückstand auf Siegerin Mikaela Shiffrin aus… Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen weiterlesen

Gibt es in Zukunft weiterhin einen Nacht-Riesenslalom in Schladming?
Gibt es in Zukunft weiterhin einen Nacht-Riesenslalom in Schladming?

Schladming – Der Nacht-Riesentorlauf auf der Schladminger „Planai“ hat überall großen Anklang gefunden. Die Athleten sind der Meinung, dass dieses Spektakel weiterhin im Skiweltcupkalender Platz haben muss und dass es auch in der nahen Zukunft zwei Rennen auf steirischem Schnee geben soll. Das Rennen in Schladming rückte aufgrund der abgesagten Entscheidung in Garmisch-Partenkirchen ins Programm.… Gibt es in Zukunft weiterhin einen Nacht-Riesenslalom in Schladming? weiterlesen

Loic Meillard gewinnt Nacht-Riesenslalom von Schladming
Loic Meillard gewinnt Nacht-Riesenslalom von Schladming

Schladming – Am heutigen Abend ging in Schladming ein Nacht-Riesentorlauf der Herren über die Bühne. Nachdem Marco Odermatt fehlte, sprangen für ihn seine Landsleute Loic Meillard – er siegte in einer Zeit von 2.18,77 Minuten – und Gino Caviezel – er wurde mit 0,59 Sekunden Rückstand Zweiter – mehr als nur ordentlich in die Presche.… Loic Meillard freut sich über den Sieg im Premieren-Nacht-Riesenslalom von Schladming weiterlesen

Mikaela Shiffrin holt sich dank ihrem 2. Riesenslalomerfolg am Kronplatz den 84. Weltcupsieg
Mikaela Shiffrin holt sich dank ihrem 2. Riesenslalomerfolg am Kronplatz den 84. Weltcupsieg

Kronplatz – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin eilt von Sieg zu Sieg. Die 27-Jährige gewann auch heute den Riesenslalom auf der „Erta“-Piste auf souveräne Art und Weise. Für den heutigen Erfolg benötigte sie eine Zeit von 2.03,28 Minuten. Auf Platz schwang die Norwegerin Ragnhild Mowinckel ab; ihr Rückstand betrug bereits 0,82 Sekunden. Sara Hector (+1,19) aus… Mikaela Shiffrin holt sich dank ihrem 2. Riesenslalomerfolg am Kronplatz den 84. Weltcupsieg weiterlesen