Home » Alle News, Herren News, Top News

Schweizer Skitalent Marco Odermatt will nichts überstürzen

Schweizer Skitalent Marco Odermatt will nichts überstürzen

Schweizer Skitalent Marco Odermatt will nichts überstürzen

Buochs – Der Schweizer Skirennläufer Marco Odermatt ist ohne Zweifel ein Hoffungsträger. Im letzten Jahr holte er fünf Junioren-WM-Goldmedaillen. Das gab es noch nie. Die Erwartungen, die in ihn gesetzt wurden, waren groß. Doch der Eidgenosse lässt sich nicht beirren. Er geht kontinuierlich seinen Weg.

Gegen Ende der abgelaufenen Saison fuhr er zweimal in einem Riesentorlauf aufs Podest. Beim Saisonkehraus in Soldeu war er sogar mit angerissenem Meniskus unterwegs. Der Österreicher Marcel Hirscher streute seinem Konkurrenten aus dem Swiss-Ski-Team Rosen und sagte, dass er Gesamtweltcupsieger, Olympiasieger oder alles, was er will, werden kann.

Vor knapp zehn Jahren sicherte sich Carlo Janka als letzter Schweizer die große Kristallkugel. Die Hoffnungen, dass Odermatt das auch schaffen kann, sind natürlich da. Der Vater des jungen Athleten sagte, dass die Worte Hirschers nicht förderlich gewesen seien. Aber man muss wissen, dass der achtmalige Gesamtweltcupsieger nicht jeden Tagen mit Komplimenten jongliert. Gut für den Schweizer ist es, dass er alles richtig einordnen kann.

Der Eidgenosse weiß mit dem Druck, der auf ihm lastet, gut umzugehen. Viele erwarten im Weltcup den ersten Sieg. Der 21-Jährige hat ein großes Selbstbewusstsein, und dass er Talent hat, muss nicht eigens erwähnt werden. Der Skirennläufer, der beim Skiklub Hergiswil aufgewachsen ist, braucht keine Angst zu haben.

Trotzdem ist er seit den Rennen in Andorra nicht mehr Ski gefahren.  Er will gesund werden. Skitests müssen warten; Sponsorentermine werden wahrgenommen. Vor Kurzem standen die Aufbautrainings an. Die Schweizer Skifans freuen sich heute schon auf die kommende Saison und hoffen dass der Shooting Star auf der Erfolgsleiter einen weiteren Schritt nach oben machen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.luzernerzeitung.ch (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.