Home » Alle News, Herren News

Schweizer zufrieden mit Trainingsprogramm auf Feuerland

Die Schweizer Skirennfahrer Carlo Janka, Daniel Albrecht, Sandro Viletta und Beat Feuz holen sich auf Feuerland die Fitness für die neuen Skiweltcupsaison.

Bei besten Verhältnissen und gutem Wetter zog der Schweizer Trainer Sepp Brunner das erste Fazit: „Es ist wirklich alles optimal gelaufen und mit einer kleinen Mannschaft von nur vier Leuten kann man sehr individuell arbeiten und ist immer flexibel.“

Besonders erfreut war Brunner über den Leistungsstand von Carlo Janka der immer noch von einer Viruserkrankung geplagt wird. „Er macht das ganze Programm mit und hat damit keine Probleme. Sicher kommt ihm entgegen, dass wir auf Meereshöhe wohnen und er sich so besser erholt als in dünner Höhenluft.“

Auch über die Fortschritte von Daniel Albrecht kann sich Brunner freuen. „Es geht Schritt für Schritt vorwärts. Aber es ist schon klar: Je näher man dem Ziel kommt, umso kleiner werden die Schritte. Dani macht wie gesagt ständig Fortschritte, aber zum Weltcupniveau fehlt halt immer noch einiges.“

Die letzte Trainingseinheit in Ushuaia steht am heutigen Montag auf dem Programm, danach geht es wieder zurück in die Schweizer Heimat.

Anmerkungen werden geschlossen.