Home » Alle News, Herren News

Sepp Walcher wäre heute 60 Jahre alt geworden

Quelle: Österreichische Post AG

Quelle: Österreichische Post AG

Schladming – Am heutigen Montag, den 8. Dezember 2014, wäre Sepp Walcher 60 Jahre alt geworden. Der österreichische Skirennläufer, der in seiner Laufbahn fünfmal ein Weltcuprennen für sich entscheiden konnte und dreimal Österreichischer Meister wurde, holte sich bei der Ski-WM 1978 die Goldmedaille in der Abfahrt. Auch wenn seine Erfolge groß waren, starb er völlig unerwartet vor nahezu 31 Jahren bei einem Freizeitrennen. Nichtsdestotrotz ist der Name Sepp Walchers nicht aus der österreichischen Skigeschichte wegzudenken.

Bereits in frühen Kindheitstagen begann er mit dem Skisport. Mit acht Jahren wurde er im Wintersportverein seiner Heimatstadt aufgenommen. Im Alter von 18 Jahren wurde er erstmals Österreichischer Abfahrtsmeister und durfte im Weltcupkader des ÖSV teilnehmen. Im Dezember 1972 bestritt er seinen ersten Einsatz. Bei der Abfahrt von Val d’Isère raste er auf Platz zwölf. Erste Weltcupzähler gab es im Februar 1973, als Walcher hinter Teamkollege Werner Grissmann den zweiten Rang in St. Moritz belegte.

Da die damalige rot-weiß-rote Ski-Abfahrtsmannschaft sehr stark und geschlossen war, konnte sich Walcher nicht für die Ski-WM in St. Moritz 1974 qualifizieren. Im der Saison 1975/76 löste er durch den dritten Platz in Kitzbühel in buchstäblich letzter Sekunde das Olympiaticket und fuhr am Innsbrucker Hausberg, dem Patscherkofel, beim Sieg seines Landsmanns Franz Klammer auf Position neun.

Die Chronisten schrieben den Ski-Winter 1976/77. Walcher triumphierte in den Abfahrten von Morzine und Heavenly Valley. Diese Erfolge bescherten dem stets bescheidenen Athleten den achten Rang im Gesamtweltcup und den zweiten Platz in der Disziplinenwertung. Im Folgejahr konnte sich der Österreicher über zwei Siege auf der „Streif“ freuen. Den zweiten Abfahrtssieg in Kitzbühel musste er sich mit dem Deutschen Sepp Ferstl, dem Vater des DSV-Athleten Josef Ferstl, teilen. Eine Woche später rundete Walcher seine Supersaison mit dem WM-Titel in der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ab. In der Gesamtwertung landete der Steirer auf Rang sieben, in der Abfahrtswertung kam er erneut auf Platz zwei.

1978 war überhaupt das Jahr von Sepp Walcher. Neben dem dritten Abfahrtsmeistertitel holte er sich auch noch die Wahl zum Sportler des Jahres. Im Dezember des gleichen Jahres holte er sich auf der Saslong seinen fünften und letzten Weltcupsieg. Pech hatte der Schladminger bei den Olympischen Winterspielen 1980 im US-amerikanischen Lake Placid. Er war eigentlich in der Abfahrtsmannschaft gesetzt, da aber der als Ersatzmann mitgereiste Tiroler Leonhard Stock nach guten Leistungen im Training doch einen Fixplatz bekam, musste der Steirer mit Peter Wirnsberger und Werner Grissmann in die teaminterne Qualifikation. Walcher konnte sich nicht durchsetzen und musste tatenlos zu sehen, wie Stock zu Gold und Wirnsberger zu Silber fuhren.

Am Ende der Saison 1980/81 gab Walcher das Ende seiner sportlichen Karriere bekannt. Während seiner Laufbahn heiratete er und wurde Vater von drei Kindern. In Schladming, seiner Heimatgemeinde, führte er ein Café, eine Pension und eine Skihütte. Im Januar 1984, Walcher war erst 29 Jahre jung, verunglückte er am 5. Geburtstag seines ältesten Sohnes, bei einem Benefiz-Skirennen auf der Hochwurzen tödlich. Er prallte mit dem Kopf gegen eine Latte der Pistenabsperrung und brach sich das Genick. Sepp Walcher war nie ein Athlet der großen Worte. Als Pistenchef auf der Planai war er stets gewissenhaft im Einsatz. Die Lücke, die der sympathische Steirer im österreichischen Skisport hinterlassen hat, ist groß. Auch an seinem 60. Geburtstag ist es wohl ein Zeichen der Anerkennung und der Ehrerbietung, an ihn zu denken.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.