Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Sieg für Clement Noel beim 1. Europacup-Slalom im Fassatal

Sieg für Clement Noel beim 1. Europacup-Slalom im Fassatal

Sieg für Clement Noel beim 1. Europacup-Slalom im Fassatal

Pozza di Fassa – Der französische Slalomspezialist Clement Noel gewann in einer Zeit von 1.51,29 Minuten den Europacup-Torlauf der Herren im Fassatal. Er verwies den Lokalmatador Stefano Gross um 61 Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Dritter wurde der Schweizer Luca Aerni (+0,83). Der Brite Dave Ryding (+0,98) schwang als Vierter ab. Alle genannten Athleten sahen das Ganze als Generalprobe für den in Kürze anstehenden Ski Weltcup Slalom auf der Gran Risa.

Die norwegischen Athleten Sebastian Foss-Solevag (+1,09) und Jonathan Nordbotten (+1,19) mussten mit den Positionen vier und fünf vorliebnehmen. Theo Letitre (+1,20), seines Zeichens wie Noel für die Grand Nation im Einsatz, beendete sein Rennen auf Platz sieben. Der Belgier Armand Marchant (+1,35) wurde Achter. Hinter dem Mann aus dem Ardennenstaat klassierte sich Aernis Mannschaftskollege Marc Rochat (+1,69) auf Rang neun.

Die besten Zehn eines bunten Feldes wurden vom Deutschen Anton Tremmel (+1,82) abgerundet. Auf Position 13 reihte sich mit Noel von Grüningen (+2,04) ein Swiss-Ski-Athlet mit einem berühmten Nachnamen ein. Er war um sechs winzige Hundertstelsekunden schneller als Julian Rauchfuß, der als zweitbester DSV-Starter 14. wurde.

Nicht ins Ziel kamen u. a. die beiden Südtiroler Tobias Kastlunger und Manfred Mölgg, sowie der Deutsche Sebastian Holzmann. Letzterer konnte seine exzellente Ausgangslage – immerhin lag er auf Platz eins – nach dem ersten Durchgang nicht nutzen. Der nächste Europacup-Slalom der Herren findet gleich morgen statt.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Slalom der Herren in Val di Fassa 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.