Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Sieg für Emanuele Buzzi beim EC-Super-G auf der Reiteralm

Archivio FISI:  Emanuele Buzzi (Marco Trovati- Pentaphoto)

Archivio FISI: Emanuele Buzzi (Marco Trovati- Pentaphoto)

Reiteralm – Die Squadra Azzurra kommt aus dem Feiern nicht mehr heraus. Nach den Riesenslalom-Erfolgen von Riccardo Tonetti und Simon Maurberger durfte man den dritten Erfolg der Herren bestaunen. Auf der Reiteralm wurde ein Super-G ausgetragen. Es siegte Emanuele Buzzi in einer Zeit von 1.22,30 Minuten vor seinem Landsmann Guglielmo Bosca (+0,49).

Christian Walder (+0,52) belegte als bester Österreicher Platz drei. Dahinter klassierten sich die beiden Wikinger Rasmus Windingstad (+0,60) und Bjørnar Neteland (+0,70) auf den Positionen vier und fünf. Eine sehr gute Fahrt zeigte der mit der hohen Startnummer 42 ins Rennen gegangenen US-Boy Nicholas Krause (+0,79), der Sechster wurde. Das Schweizer Quartett, bestehend aus Gino Caviezel (Startnummer 68!; +0,82), Stefan Rogentin (59; +0,90), Thomas Tumler (+1,01) und Fernando Schmed (+1,06) reihte sich auf den Rängen sieben bis zehn ein. Besonders die beiden Erstgenannten wirbelten das Feld durcheinander.

Wenn man die besten Zehn der heutigen Entscheidung anschaut, hat man den Verdacht, dass fast nur Italiener, Österreicher, Norweger und Schweizer an den Start gegangen wären. Bester DSV-Starter wurde Dominik Schwaiger auf Rang 28. Klaus Brandner und Manuel Schmid kamen nicht unter die besten 30. Morgen findet ein weiterer Super-G statt.

Stand nach 75 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: Super-G der Herren auf der Reiteralm – wird nachgereich

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.