Home » Herren News, Top News

Sieg für Marcel Hirscher beim Slalom-Auftakt im finnischen Levi

Marcel Hirscher gewinnt Slalom in Levi

Marcel Hirscher gewinnt Slalom in Levi

Levi – Der Salzburger Marcel Hirscher hat mit seinem heutigen Triumph in Levi für den 100. ÖSV-Sieg bei einem Weltcup-Torlauf gesorgt. Der 24-Jährige benötigte für beide Läufe eine Gesamtzeit von 1.45,42 Minuten. Hinter dem amtierenden Weltmeister klassierten sich Landsmann Mario Matt (+ 0,62) und der junge Norweger Henrik Kristoffersen (+ 0,93) auf den Rängen zwei und drei. Der drittplatzierte Wikinger war überdies der zweitjüngste Starter im ganzen Feld.

Hirscher sagte zu seinem Rennen: „Es hat meine Erwartungen übertroffen. Es glaubt mir eh keiner mehr, dass es nicht so leicht ist, wie es ausschaut. Aber ich bin froh, dass ich das heute so umsetzen konnte und das wir alle miteinander so Gas geben und alles für den Skisport geben.“

Matt, der mit seinen 34 Jahren und sieben Monaten der älteste Läufer ist, der es in einem Weltcup-Slalom aufs Treppchen schaffte, sagte: „Ich bin froh über den 2. Platz. Natürlich findet man das eine oder andere, wenn man Video schaut. Aber so gut bin ich schon lange nicht mehr in die Saison gestartet. Ich habe es schon auch im Steilhang probiert. Aber unten dem Fahren ist es nicht so einfach, speziell, wenn es so schnell ist.“

Offizieller FIS ENDSTAND Slalom der Herren in Levi

Auf dem vierten Platz landete der routinierte Kroate Ivica Kostelić, der in der Summe einen Rückstand  von 1,22 Sekunden auf Hirscher aufwies. Unmittelbar hinter Kostelić wurde der Schwede Mattias Hargin Fünfter (+1,29). Der zweimalige Levi-Sieger Jean-Baptiste Grange (+1,73)  aus Frankreich wurde hauchdünn hinter dem Südtiroler Patrick Thaler Siebter (+1,75). Ein gutes Ergebnis erreichte der Tiroler Benjamin Raich auf Rang acht (+1,79).

Die Top-11 wurden vom Norweger Sebastian-Foss Solevaag (+1,82), dem Franzosen Steve Missilier (+1,94) und dem US-Skirennläufer Ted Ligety (+1,96) komplettiert. Die Überraschung dabei war durchaus der Wikinger Solevaag, der mit der sehr hohen Startnummer 55 für Furore sorgte und sich über den einstelligen Rang mehr als nur freute. Ligety gab nach einem verkorksten ersten Durchgang Gas und katapultierte sich noch nach vorne.

Bester Südtiroler wurde – wie erwähnt – der Sarner Patrick Thaler als Sechster, währenddessen sein Landsmann Manfred Mölgg im zweiten Lauf nicht das Ziel sah. Thaler klassierte sich hinter Fritz Dopfer, dem besten Deutschen und noch vor Reinfried Herbst aus Österreich. Der Franzose Julien Lizeroux befindet sich in der zweiten Ergebnishälfte und kann sich bei seinem Comeback über den 17. Rang freuen.

DSV-Starter Felix Neureuther, im ersten Lauf als Zweiter noch im Blickwinkel des Halbzeitführenden Hirscher, kam spektakulär zu Sturz, fabrizierte einen Salto seitwärts und fuhr weiter. Das gute Ergebnis war dahin, und am Ende wurde er bis ans Ende durchgereicht und landete mit mehr als sechs Sekunden Rückstand auf dem 27. und letzten Platz. Neben dem Enneberger Mölgg sahen der Franzose Alexis Pinturault, der Schwede Axel Bäck und der Vorjahreszehnte Philipp Schmid aus Deutschland im Finale der besten 30 nicht das Ziel.

Hirscher fuhr in eindrucksvoller Manier seinen elften Sieg bei einem Weltcup-Slalom heraus. Wenn man die rot-weiß-roten Statistik auf eine etwas eigensinnige Art und Weise interpretieren mag, hat der Salzburger im Grunde jeden neunten ÖSV-Slalomsieg eingefahren.

Offizieller FIS ENDSTAND Slalom der Herren in Levi

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.