Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup

Magdalena Fjällström gewinnt 2. Europacup Slalom in Vemdalen

 © Gerwig Löffelholz  /  Magdalena Fjällström

© Gerwig Löffelholz / Magdalena Fjällström

Sieg für schwedische Torläuferin Fjällström vor heimischer Kulisse im Europacup

Vemdalen – Am heutigen Dienstag fand im schwedischen Vemdalen der zweite Damenslalom der diesjährigen Europacups statt. Gewonnen hat die Lokalmatadorin Magdalena Fjällström in einer Gesamtzeit von 1.19:98. Die gestrige Zweite Petra Vlhova aus der Slowakei (+0,21) bestätigte ihre gute Form und wurde erneut Zweite. Das Podium komplettierten Charlotta Saefvenberg und die gestrige Siegerin Michela Azzola aus Italien. Beide hatten 49 Hundertstelsekunden Rückstand auf die Siegerin aus Schweden und teilten sich ex aequo den dritten Rang.

Eine erneute Talentprobe gab die Südtirolerin Sarah Pardeller ab. Sie belegte Rang fünf (+0,52) und schrammte um Haaresbreite am Siegespodest vorbei. Auf den sechsten Rang folgte Michelle Gisin als beste Schweizerin. Sie wies schon einen Rückstand von 68 Hundertstelsekunden auf.  Den achten Endrang belegte die Norwegerin Mona Loeseth (+1,15) vor der besten DSV-Athletin, in persona Veronika Staber (+1,22). Stabers Teamkollegin Katharina Dürr erreichte den neunten Platz (+1,36), einen Hauch vor der Französin Adeline Baud (+1,38), die die Top-10 vervollständigte.

Die Deutsche Barbara Wirth konnte ihren gestrigen Ausfall kompensieren und belegte am Ende den zwölften Rang. Marina Oberson vom Team Swiss Ski erreichte den 14. Platz unmittelbar vor der Deutschen Andrea Filser. Auf Platz 20 klassierte sich Marlene Schmotz (GER) unmittelbar vor Landsfrau Marina Wallner. Beste ÖSV-Dame war Stefanie Wopfner auf Rang 24, die sich direkt vor die Deutsche Maren Wiesler schob. Margaux Givel (SUI) belegte den 30. Rang.

Erwähnenswert sind auch die Leistungen der Teilnehmerinnen Coralie Frasse Sombet (FRA), Nora Greig Christensen (NOR) und Nicole Agnelli (ITA). Sie starteten im ersten Lauf hintereinander, allesamt mit sehr hohen Nummern (68-70, Anm. d. Red.) und durften sich am Ende über die Ränge 15, 28 und 22 freuen. Sie werden in der Rangliste nach vorne klettern und beim nächsten Rennen etwas früher starten und sich über eine niedrigere Nummer erfreuen.

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacup Slalom der Damen in Vemdalen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Anmerkungen werden geschlossen.