Home » Alle News, Herren News, Top News

Sieg in Lake Louise hat Selbstvertrauen von Nicole Schmidhofer gestärkt

Sieg in Lake Louise hat Selbstvertrauen von Nicole Schmidhofer gestärkt

Sieg in Lake Louise hat Selbstvertrauen von Nicole Schmidhofer gestärkt

Val d’Isère – Die österreichische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer hat die zweite Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise gewonnen. Beim ersten Trainingslauf in Val d’Isère belegte sie Rang fünf. Nach eigenen Angaben war die Sicht nicht so gut und ihre Fahrweise war ein wenig passiv. Die zweite Probefahrt wurde heute abgesagt.

Wenn man die Steirerin zum Thema Val d’Isère befragt, erzählt sie, dass sie 2008 dort ein Testrennen als Generalprobe für die WM 2009 bestritten hat, wenngleich es auf einer anderen Strecke durchgeführt wurde.

Auf den Druck als Titelverteidigerin im Abfahrtsweltcup angesprochen, erzählt die ÖSV-Speedspezialistin, dass dieser nicht so vorhanden ist. Sie konzentriert sich auf diese Weise auf ihr Können und weiß, dass sie gewinnen kann. Und der Triumph in Kanada trug dafür Sorge, dass ihr gleich zu Saisonbeginn ein großer Stein vom Herzen fiel.

Die Stürze ihrer Mannschaftskolleginnen Christina Ager, Ariane Rädler und Michaela Heider schaut sie sich nicht auf Video an. Sie versucht, obwohl es sie berührt, nichts in der Art an sich heranzulassen und es beiseitezuschieben. Wer nachdenkt, so die Super-G-Weltmeisterin von 2017, bremst eher.

Zu Weihnachten gibt’s keine Geschenke. Nur Neffe Elias bekommt etwas. Man will am Abend gemeinsam sitzen und von Großmutters Keksen naschen. Es wird stressig, da ihre Familie im heimischen Lachtal eine Skihütte hat, die am Heiligen Abend ihre Türen öffnet.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.