Home » Damen News, Top News

Sieg, Kugel und 1000 Punkte für Mikaela Shiffrin

Sieg, Kugel und 1000 Punkte für Mikaela Shiffrin

Sieg, Kugel und 1000 Punkte für Mikaela Shiffrin

Méribel – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat den letzten Slalom der Saison im französischen Méribel gewonnen. In einer Zeit von 1.34,08 Minuten lag sie am Ende fünf Hundertstelsekunden vor der Schwedin Frida Hansdotter. Dritte wurde Veronika Velez Zuzulová (+0,40) aus der Slowakei.

Shiffrin freute sich über ihren vierten Saisontriumph und die kleine Kristallkugel und meinte im Gespräch mit dem Fernsehen: „Es ist unglaublich. Es ist viel passiert in dieser Saison, viele Änderungen. Ich hatte auch einigen Stress. Ich freue mich, dass mir mein Umfeld das alles ermöglicht. Ich bin erst 20 und habe schon so viel erreicht.“

Tina Maze (+0,47) aus Slowenien holte als Vierte die Führung im Gesamtweltcup zurück. Im Kampf um die große Kugel liegt sie vor dem morgigen Riesentorlauf 18 Punkte vor der Salzburgerin Anna Fenninger. Bei einem eventuellen Sieg der ÖSV-Dame würde der Slowenin ein zweiter Platz nichts nutzen. Šárka Strachová (+0,93) aus der Tschechischen Republik belegte beim heutigen Slalom den fünften Rang. Die beiden Französinnen Nastasia Noens (+0,97) und Laurie Mougel (+1,19) erfreuten ihre zahlreichen Fans und kamen auf die Plätze sechs und sieben. Achte wurde die Kanadierin Erin Mielzynski (+1,33), Carmen Thalmann aus Österreich reihte als Beste ihres Landes auf Position neun an, hatte aber schon 1,42 Sekunden Rückstand auf Shiffrin.

Die Kärntnerin sagte im ORF-Interview: „Es ist zwar schön, wenn man beste Österreicherin ist. Aber mir wäre es egal, wenn ich Dritte wäre und nur drittbeste Österreicherin. Ich habe mir schon mehr vorgenommen. Ich tue mir einfach bei weichen Bedingungen schwer – ich will schauen, dass ich das besser mache.“

Offizieller FIS ENDSTAND – Slalom der Damen in Méribel

Zehnte wurde Niki Hosp (+1,51) aus dem Außerfern. Sie war gerade um 0,02 Sekunden schneller als ihre Teamkollegin Kathrin Zettel aus Niederösterreich, die Elfte wurde. Die Deutsche Lena Dürr (+1,73), noch Neunte nach dem ersten Lauf, fiel etwas zurück und konnte sich dennoch über ihren 13. Platz freuen. Die Schweizerin Wendy Holdener (+1,87) konnte den guten siebten Zwischenrang zur Halbzeit nicht halten und fiel auf Position 16 und blieb ohne Zähler. Ebenfalls punktelos waren Manuela Mölgg (20.; +2,33) aus Südtirol, sowie Michaela Kirchgasser (21.; +2,36) und Bernadette Schild (22.; +2,63) aus Österreich. Letztere erzielte im Finaldurchgang die beste Zeit im Feld.

ÖSV-Dame Anna Fenninger (+2,63), die als 23. nicht in die Punkteränge kam, sagte im ORF-Interview: „Die Dichte im Slalom ist groß – da war es schwer für mich, vorne reinzufahren. Ich habe gehofft, dass vielleicht mehr auslassen. Für mich war mit den wenigen Trainings nicht mehr möglich. Ich würde natürlich gerne im Gesamtweltcup vorne bleiben. Wenn aber Tina knapp vorne ist, dann ist morgen sicherlich viel möglich.“

Die Eidgenossin Michelle Gisin (+3,30) schloss den heutigen Torlauf auf Platz 24 ab. Die junge Schwedin Charlotta Säfvenberg, die noch mit Rang zehn beim Slalom in Flachau überzeugen konnte, schied im unteren Streckenabschnitt des zweiten Durchgangs aus.

Für Shiffrin, die heute den 14. Slalomsieg ihrer Laufbahn feierte, war der Triumph der Grundstein für die dritte Kristallkugel in Folge. Und wie spannend es im Kampf um die große Kristallkugel zwischen Maze und Fenninger wird, haben wir oben berichtet.

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.